Shell nimmt milliardenschwere Abschreibungen zurück

Raffineriemargen im zweiten Quartal fast verdreifacht

Shell nimmt milliardenschwere Abschreibungen zurück

Shell nimmt milliardenschwere Abschreibungen zurück

Die hohen Energiepreise lassen bei Shell die Kassen klingeln. Daher wird der britische Ölkonzern seine Abschreibungen auf Öl- und Gasanlagen in Höhe von bis zu 4,5 Mrd. Dollar (4,42 Mrd. Euro) rückgängig machen, wie Shell am Donnerstag mitteilte.

Die Raffineriemargen hätten sich im zweiten Quartal fast verdreifacht. Die Einnahmen aus dem Handel mit Öl und raffinierten Produkten seien stark, allerdings niedriger als im ersten Quartal. Shell erklärte zudem, sein Aktienrückkaufprogramm in Höhe von 8,5 Mrd. Dollar im zweiten Quartal abgeschlossen zu haben.

American Airlines bestellt bis zu 20 Überschallflugzeuge

American Airlines bestellt bis zu 20 Überschallflugzeuge

Flug von Miami nach London soll nur mehr fünf Stunden dauern

Andritz erhielt Milliardenauftrag in Paraguay

Andritz erhielt Milliardenauftrag in Paraguay

Auftrag soll voraussichtlich 2023 gebucht werden

US-Industrieproduktion über Erwartung angestiegen

US-Industrieproduktion über Erwartung angestiegen

Im Juli plus 0,6 Prozent

Lage in US-Bauwirtschaft im Juli verschlechtert

Lage in US-Bauwirtschaft im Juli verschlechtert

Baubeginne deutlich unter Druck geraten