Trend Logo

Schweiz geht von Rekordjahr 2023 im Tourismus aus

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
1 min
Schweizer Alpen sind ein beliebtes Urlaubsziel
©APA/APA/KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
  1. home
  2. Aktuell
  3. Nachrichtenfeed
Die Schweiz dürfte das Jahr 2023 mit einem Rekord an touristischen Übernachtungen abschließen. "Erstmals in der Geschichte des Schweizer Tourismus können wir in diesem Jahr über 40 Millionen Hotelgäste zählen", sagte der Direktor der Vermarktungsorganisation Schweiz Tourismus, Martin Nydegger, der Zeitung "Schweiz am Wochenende". Nach der Corona-Pandemie habe es niemand für möglich gehalten, dass die Besucherzahlen sich so schnell erholen würden.

von

Die Schweiz dürfte das Jahr 2023 mit einem Rekord an touristischen Übernachtungen abschließen. "Erstmals in der Geschichte des Schweizer Tourismus können wir in diesem Jahr über 40 Millionen Hotelgäste zählen", sagte der Direktor der Vermarktungsorganisation Schweiz Tourismus, Martin Nydegger, der Zeitung "Schweiz am Wochenende". Nach der Corona-Pandemie habe es niemand für möglich gehalten, dass die Besucherzahlen sich so schnell erholen würden.

Unter den ausländischen Gästen wachse die Zahl der amerikanischen Besucher vor allem, sagte Nydegger. Sie seien hinter den Deutschen die zweitgrößte Gästegruppe, der Abstand werde immer kleiner. Wegen der Inflation in vielen anderen Ländern und der dortigen Teuerung spiele die starke Schweizer Währung nicht mehr so eine große Rolle, sagte Nydegger. 2022 lag die durchschnittliche Jahresteuerung in der Schweiz bei 2,8 Prozent, 2023 noch tiefer.

Über die Autoren

Logo
Abo ab €16,81 pro Monat
Ähnliche Artikel
Inflation im Euroraum unverändert
Nachrichtenfeed
Inflation in EU und Eurozone bleibt stabil
Börsenhändler an der Wall Street in New York
Nachrichtenfeed
Aktienindex Dow Jones knackte erstmals 40.000-er-Marke
Personalmangel kann Flugverspätung rechtfertigen
Nachrichtenfeed
Keine Entschädigung bei Flugverspätung wegen Personalmangel
Ilya Sutskever will sich neuem Projekt widmen
Nachrichtenfeed
Chefforscher verlässt ChatGPT-Firma OpenAI
Für chinesische E-Autos galten in den USA bereits Zölle von 25 Prozent
Nachrichtenfeed
USA erhöhen Zölle für Elektroautos aus China deutlich
CO2-Emissionen würden um 37 Prozent sinken
Nachrichtenfeed
EU-Batterieproduktion emissionsärmer als China-Importe
Digital Markets Act gegen Marktmacht großer Digitalkonzerne greift
Nachrichtenfeed
EU verschärft Regeln für Buchungsplattform Booking.com
Microsoft und Amazon mit Milliardeninvestitionen
Nachrichtenfeed
Frankreich wirbt Milliarden an Auslandsinvestitionen ein
Europa-Geschäft läuft auf kleiner Flamme
Nachrichtenfeed
Russischer Energiekonzern Gazprom in den roten Zahlen
Düstere Prognosen aus der Versicherungsbranche für den heurigen Sommer
Nachrichtenfeed
Munich Re erwartet überdurchschnittlich viele Hurrikane
Gemeinsame Vermarktung und Kombi-Impfstoff gegen Covid/Grippe geplant
Nachrichtenfeed
Novavax fixierte mit Sanofi Vertrag für Corona-Impfstoff
Apple war um Schadenbegrenzung bemüht
Nachrichtenfeed
Apple sagt Sorry für iPad-Werbung mit zerquetschtem Klavier