Sartorius knackte zum Jahresstart die Umsatz-Milliarde

DAX-Konzern auf Kurs zu den Jahreszielen

Sartorius knackte zum Jahresstart die Umsatz-Milliarde

Sartorius knackte zum Jahresstart die Umsatz-Milliarde

Der Pharma- und Laborausrüster Sartorius ist mit überraschend starken Zuwächsen ins Jahr gestartet. Der Umsatz knackte im ersten Quartal die Milliardenmarke und der Konzern holte noch mehr Aufträge herein - wenn auch nicht ganz so viele wie während des pandemiebedingten Booms ein Jahr zuvor. Vorstandschef Joachim Kreuzburg berichtete am Donnerstag von einer hohen Nachfrage nach den Sartorius-Produkten, auch wenn sich die Effekte aus der Corona-Pandemie normalisierten.

Er sieht den DAX-Konzern auf Kurs zu den Jahreszielen. Mit dem russischen Angriff auf die Ukraine seien die Unsicherheiten aber noch einmal gestiegen.

Im ersten Quartal erzielte das Unternehmen einen Umsatz von gut einer Milliarde Euro und damit fast 30 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie es in der Früh in Göttingen mitteilte. Der um Sonderposten bereinigte operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (bereinigtes Ebitda) legte um knapp ein Drittel auf 349 Millionen Euro zu. Damit schnitt Sartorius besser ab, als von Analysten erwartet.

Unterdessen sicherte sich der Konzern weitere Aufträge, um seinen Wachstumskurs halten zu können. Mit gut 1,1 Milliarden Euro lag der Auftragseingang im ersten Quartal höher als der Umsatz, wenn auch rund zwei Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Da hatte vor allem die Sparte Bioprocess Solutions infolge der Pandemie eine außergewöhnlich hohe Nachfrage verzeichnet. Zudem hätten einige Kunden damals Aufträge weiter im Voraus platziert als üblich, erklärte Sartorius.

US-Eigenheimabsatz stieg überraschend

US-Eigenheimabsatz stieg überraschend

Preise erhöhten sich um 15 Prozent

Konsumklima in den USA fiel auf Rekordtief

Konsumklima in den USA fiel auf Rekordtief

Vor allem Inflationsängste belasten Verbraucherstimmung

Immofinanz verkauft Immobilien im Wert von 1 Mrd. Euro

Immofinanz verkauft Immobilien im Wert von 1 Mrd. Euro

Immobilienkonzern schichtet sein Portfolio um

Modekette H&M schließt ihren Flagship-Laden in Shanghai

Modekette H&M schließt ihren Flagship-Laden in Shanghai

Schließung ist ein weiteres Zeichen für die Probleme in der Volksrepublik