Trend Logo

Roter Feiertag bei Salzburger Bürgermeister-Stichwahlen

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
2 min
SPÖ-Kandidat Auinger setzte sich gegen den KPÖ-Konkurrenten durch.
©APA/APA/BARBARA GINDL/BARBARA GINDL
  1. home
  2. Aktuell
  3. Nachrichtenfeed
Die Bürgermeister-Stichwahlen am Palmsonntag in Salzburg wurden zum roten Feiertag: Die SPÖ holte nicht nur mit dem bisherigen Vizebürgermeister Bernhard Auinger die Landeshauptstadt zurück, sie eroberte auch in bisher tief-schwarzen Gemeinden die Bürgermeister-Büros. Das Finale in der Mozartstadt zwischen Auinger und dem Kommunisten Kay-Michael Dankl fiel überraschend klar aus, der SPÖ-Mann gewann mit 62,5 Prozent der Stimmen (inklusive Briefwahl).

von

In Salzburg finden am Sonntag in 14 der 119 Gemeinden noch Bürgermeister-Stichwahlen statt. Zwei Wochen nach dem ersten Urnengang liegt das Augenmerk vor allem auf der Landeshauptstadt, wo es zu einem rot-dunkelroten Duell kommt: Die Kandidaten von SPÖ und KPÖ Plus, Bernhard Auinger und Kay-Michael Dankl, lagen am 10. März um lediglich 821 Stimmen auseinander. Nach Graz könnte damit bald eine zweite Landeshauptstadt unter kommunistischer Führung stehen.

Der Wahlgang am 10. März hat die zuletzt ÖVP-dominierte Stadt Salzburg wieder rot gefärbt. Bei der Gemeinderatswahl gewann die SPÖ vor der KPÖ Plus, gleichzeitig zogen SPÖ-Vizebürgermeister Bernhard Auinger (29,4 Prozent) und KPÖ-Plus-Gemeinderat Kay-Michael Dankl (28,0 Prozent) in die Stichwahl ein. Der knappe Abstand und das offene Rennen könnten für eine hohe Wahlbeteiligung sorgen, zumindest erreichte die Zahl der ausgegebenen Wahlkarten mit 15.203 einen neuen Rekord. Neben der Frage, wer neuer Stadtchef wird, werden aber auch die Parteienverhandlungen nach der Stichwahl und die Verteilung der Ressorts eine Rolle spielen, welche Richtung die zuletzt festgefahrene Stadtpolitik einschlagen wird. Umbrüche sind auch in anderen Gemeinden möglich, etwa in St. Johann im Pongau oder in Neumarkt am Wallersee, wo SPÖ-Landesparteichef David Egger den bisherigen ÖVP-Bürgermeister ablösen könnte.

Über die Autoren

Logo
Abo ab €16,81 pro Monat
Ähnliche Artikel
Jenwein und Kickl mit Vorwürfen konfrontiert
Nachrichtenfeed
NEOS sehen engen Konnex der FPÖ zu "Russland-Spion"
Auch Kickl will Aufklärung zu Spionage-Causa
Nachrichtenfeed
Kickl für eigenen Russland-Ausschuss
Hannes Anzengruber und Georg Willi in der Stichwahl
Nachrichtenfeed
"Mitte-Links"-Rutsch mit Willi/Anzengruber-Sieg in Innsbruck
Johannes Anzengruber erhält nun Unterstützung von der ÖVP-Liste
Nachrichtenfeed
Zunehmend schwarze Unterstützung für Anzengruber
Betroffener hatte "heiklen Daten" auf entwendetem Handy (Symbolbild)
Nachrichtenfeed
Ott übergab womöglich Handys "mit Staatsgeheimnissen"
Stocker will Kickl noch einmal in U-Ausschuss laden
Nachrichtenfeed
ÖVP schießt sich weiter auf FPÖ-Chef Kickl ein
Kickl teilte im U-Ausschuss gegen die ÖVP aus
Nachrichtenfeed
Ott auch Thema bei Kickl-Befragung im U-Ausschuss
Zwei SINA-Laptops mit womöglich hochsensiblen Daten gefunden
Nachrichtenfeed
Brisante Funde bei Hausdurchsuchungen bei Ex-BVT-Mann Ott
Kanzler Nehammer berief Sicherheitsrat ein
Nachrichtenfeed
Gegenseitiger Schlagabtausch beim Sicherheitsrat
Hartinger-Klein verteidigte die Sozialversicherungsreform
Nachrichtenfeed
Hartinger-Klein verteidigt in SPÖ-FPÖ-Ausschuss Kassenreform
Gemeinsam für Gewaltschutz: Plakolm, Zadić, Raab, Rauch (v.l.n.r.)
Nachrichtenfeed
Regierung startet Kampagne zum Kinderschutz
Kickl kommt in den U-Ausschuss
Politik
Späte Zündung für SPÖ-FPÖ-Ausschuss mit Kickl und Kraker