Roche kauft eigene Aktien von Novartis zurück

Roche zahlt für das Aktienpaket rund 19 Milliarden Franken

Roche kauft eigene Aktien von Novartis zurück

Roche kauft eigene Aktien von Novartis zurück

Der Schweizer Pharmakonzern Roche hat den Rückkauf von eigenen Aktien vom Rivalen Novartis vollzogen. Roche habe 53,3 Millionen Aktien erworben und den entsprechenden Betrag an Novartis überwiesen, teilte das Unternehmen mit. Die Aktien würden nach Abschluss des entsprechenden Verfahrens vernichtet. Roche zahlt für das Aktienpaket früheren Angaben zufolge rund 19 Milliarden Franken.

Mit knapp einem Drittel der Inhaberaktien war Novartis der zweitgrößte stimmberechtigte Roche-Eigentümer. Kontrolliert wird der Pharma- und Diagnostikriese von den Erben des Roche-Gründers Fritz Hoffmann-La Roche mit einer hauchdünnen Mehrheit von gut 50 Prozent der Stimmrechte.

Procter & Gamble erhöht Umsatzprognose nach starkem Quartal

Procter & Gamble erhöht Umsatzprognose nach starkem Quartal

P&G-Gewinn stieg um zehn Prozent auf 4,2 Mrd. Dollar

Baugenehmigungen und Baubeginne in den USA stiegen weiter

Baugenehmigungen und Baubeginne in den USA stiegen weiter

Der US-Immobilienmarkt ist im Dezember auf Wachstumskurs geblieben

US-Geldhaus Morgan Stanley steigerte Gewinn deutlich

US-Geldhaus Morgan Stanley steigerte Gewinn deutlich

Gewinn-Plus von zehn Prozent im vierten Quartal für Morgan Stanley

Gewinnsprung bei der Bank of America im Schlussquartal

Gewinnsprung bei der Bank of America im Schlussquartal

BofA-Nettogewinn im 4. Quartal um 30 Prozent auf rund 6,8 Mrd. Dollar …