Richemont will Kontrolle über Onlinehändler YNAP abgeben

YNAP soll unabhängige Plattform werden

Richemont will Kontrolle über Onlinehändler YNAP abgeben

Richemont will Kontrolle über Onlinehändler YNAP abgeben

Der ins Visier von Hedgefonds geratene Luxusgüterkonzern Richemont peilt einen Teilausstieg aus dem rote Zahlen schreibenden Onlinehändler Yoox-Net-a-Porter (YNAP) an. So verhandle das Schweizer Unternehmen über einen Verkauf von Anteilen an einen anderen Onlinehändler, Farfetch, wie Richemont am Freitag zur Veröffentlichung der Halbjahreszahlen mitteilte. Auch andere Branchenvertreter und Investoren hätten Interesse an einer Investition signalisiert.

"Das Ziel ist, dass Yoox-Net-a-Porter zu einer neutralen Plattform ohne kontrollierende Aktionäre wird." Es gebe keine Gewissheit, dass die Gespräche zu einer Vereinbarung führten.

Der aktivistische Investor Artisan Partners sieht bei YNAP Handlungsbedarf. Mit Veränderungen beim Onlinehändler würde sich die Bewertung des Genfer Konzerns erhöhen, wie der US-Fonds kürzlich der Nachrichtenagentur Reuters sagte. Medienberichten zufolge ist auch der Hedgefonds Third Point bei Richemont eingestiegen und richtet ähnliche Forderungen an das Genfer Unternehmen. Richemont wollte am Freitag nicht bestätigen, dass Third Point Aktionär ist.

Das Kerngeschäft des Konzerns mit Cartier-Schmuck, Uhren der Marken A. Lange & Söhne und IWC oder Lederwaren floriert. Der Umsatz kletterte in den sechs Monaten bis Ende September dank einer Erholung von der Covid-Krise um 63 Prozent auf 8,91 Mrd. Euro. Vor allem auf dem amerikanischen Kontinent waren die Kunden in Kauflaune. Den Gewinn vervielfachte Richemont auf 1,25 Mrd. Euro (Vorjahresperiode 159 Mio. Euro). Analysten hatten einer Umfrage zufolge mit einem Überschuss von 1,15 Mrd. Euro gerechnet.

Rosenbauer mit unerwarteter Steuerverbindlichkeit konfrontiert

Rosenbauer mit unerwarteter Steuerverbindlichkeit konfrontiert

Der börsennotierte Feuerwehrausrüster Rosenbauer

Baumaschinenhersteller Caterpillar erholt sich 2021 vom Corona-Knick

Baumaschinenhersteller Caterpillar erholt sich 2021 vom Corona-Knick

Unter dem Strich erwirtschafteten die Amerikaner mit 6,5 Mrd. Dollar mehr …

USA: Michigan-Konsumklima auf niedrigstem Stand seit gut 10 Jahren

USA: Michigan-Konsumklima auf niedrigstem Stand seit gut 10 Jahren

Sowohl die Bewertung der aktuellen Lage als auch die Erwartungen …

USA: Konsumausgaben gehen zurück - Preisauftrieb verstärkt sich

USA: Konsumausgaben gehen zurück - Preisauftrieb verstärkt sich

Konsumausgaben sanken im Dezember gegenüber dem Vormonat um 0,6 Prozent