RBI passt Ausblick fürs Gesamtjahr an

RBI passt Ausblick fürs Gesamtjahr an

RBI passt Ausblick fürs Gesamtjahr an

Das Russland-Geschäft hinterlässt seine Spuren in der Bilanz der Raiffeisen Bank International (RBI). Am Montagabend hat das Institut seinen Ausblick für das Gesamtjahr daher angepasst. So wurden die Erwartungen für das Kreditvolumen nach unten geschraubt und die Prognose für die Verwaltungsaufwendungen präzisiert. Zins- und Provisionsüberschuss dürften 2022 jedoch höher ausfallen, teilte die Bank mit.

Die RBI rechnet für das zweite Halbjahr 2022 mit einem stabilen Kreditvolumen, "mit weiterhin selektivem Wachstum in Zentral- und Südosteuropa", heißt es in der Aussendung. Bei der Veröffentlichung der Zahlen zum ersten Quartal war noch von einem stabilen Kreditvolumen "mit einem Wachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich" in den Kernmärkten der in vielen Ländern Osteuropas tätigen Bank die Rede.

Konkretisiert wurde indessen die Erwartung für die Verwaltungskosten. Inklusive Integrationskosten für Akquisitionen rechnet die Bank nun mit einem Aufwand zwischen 3,3 und 3,5 Mrd. Euro. Im Mai war eine Zunahme der Aufwendungen im oberen einstelligen Prozentbereich angepeilt worden. Im Geschäftsjahr 2021 betrugen die Verwaltungsaufwendungen knapp 3 Mrd. Euro.

Steigerungen werden dagegen beim Zins- und Provisionsüberschuss erwartet. Für 2022 wird ein Zinsüberschuss zwischen 4,3 und 4,7 Mrd. Euro und ein Provisionsüberschuss von mindestens 2,7 Mrd. Euro erwartet.

Im Halbjahr 2022 sorgten höhere Zinsen in Zentral- und Südosteuropa sowie Rubel-Aufwertungen gegenüber dem Euro für einen höheren Zinsüberschuss. Der Provisionsüberschuss wurde von der anhaltend starken Kundenaktivität und vom Devisengeschäft in Russland getrieben. Unterm Strich erwirtschaftete die RBI im Halbjahr 2022 1,7 Mrd. Euro Gewinn.

EU-Kommission genehmigt 134-Mio.-Unterstützung für BASF

EU-Kommission genehmigt 134-Mio.-Unterstützung für BASF

Produktion von erneuerbarem Wasserstoff wird gefördert

VW-Tochter Porsche steigert US-Absatz im dritten Quartal

VW-Tochter Porsche steigert US-Absatz im dritten Quartal

Verkäufe sind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 8,5 Prozent auf …

Anleger flüchten aus Credit Suisse-Aktien

Anleger flüchten aus Credit Suisse-Aktien

Kreditausfall-Versicherungen ziehen an

Schweizer Sichtguthaben sinken um rekordhohe 77,5 Mrd. Franken

Schweizer Sichtguthaben sinken um rekordhohe 77,5 Mrd. Franken

Ökonomen begründen dies mit Repogeschäften und Anleihenverkäufen