Post AG mit Ergebnis- und Umsatzrückgang im 1. Quartal 2022

Der Umsatz ging von 647 Mio. Euro im Vorjahr auf 601,4 Mio. Euro zurück

Post AG mit Ergebnis- und Umsatzrückgang im 1. Quartal 2022

Post AG mit Ergebnis- und Umsatzrückgang im 1. Quartal 2022

Die Post AG hat im 1. Quartal 2022 einen Ergebnis- und Umsatzrückgang verzeichnet - auf einem hohem Niveau und wie erwartet, wie das teilstaatliche Unternehmen betont. Der Umsatz ging von 647 Mio. Euro im Vorjahr auf 601,4 Mio. Euro zurück, das Betriebsergebnis (EBIT) von 59,8 auf 39,6 Mio. Euro. Der Umsatzausblick für das Gesamtjahr bliebt aufrecht, so die Post in einer Aussendung zu den vorläufigen Zahlen von Jänner bis März 2022.

Das Betriebsergebnis für 2022 "sollte aus heutiger Sicht zwischen den Niveaus der letzten beiden Jahre zu liegen kommen. Klares Ziel des Unternehmens ist es, wieder möglichst nahe an das Niveau des Jahres 2021 heranzukommen", so die Post AG.

Der größte Teil des Umsatz- und Ergebnisrückgangs sei auf den stark gesunkenen Wechselkurs der türkischen Lira zurückzuführen, wo die Post den Paketzusteller Aras Kargo betreibt. Weiters verweist der Konzern auf geringere Paketmengen nach den Sondereffekten durch die Coronalockdowns im Vorjahr.

Commerzbank hat im Konzernumbau schon fast 7.000 Stellen abgebaut

Commerzbank hat im Konzernumbau schon fast 7.000 Stellen abgebaut

Commerzbank will insgesamt 10.000 ihrer rund 40.000 Stellen abbauen

US-Industrie wuchs im Juni so langsam wie seit Juni 2020 nicht mehr

US-Industrie wuchs im Juni so langsam wie seit Juni 2020 nicht mehr

Einkaufsmanagerindex sank auf 53 Zähler von 56,1 Punkten im Mai

Chipmangel lässt Absatz von General Motors einbrechen

Chipmangel lässt Absatz von General Motors einbrechen

Im zweiten Quartal 15 Prozent weniger Neuwagen ausgeliefert als im …

Andritz hat italienische Bonetti-Gruppe übernommen

Andritz hat italienische Bonetti-Gruppe übernommen

Bonetti bietet Verschleißteile für Papierindustrie an - Erzielt mit 150 …