Polytec nach drei Quartalen mit mehr Umsatz und Gewinn

EBITDA stieg um 37 Prozent auf 28,3 Mio. Euro

Polytec nach drei Quartalen mit mehr Umsatz und Gewinn

Polytec nach drei Quartalen mit mehr Umsatz und Gewinn

Der börsennotierte oberösterreichische Autozulieferer Polytec konnte sein Ergebnis nach drei Quartalen gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich verbessern. Der Nettogewinn betrug 3,6 Mio. Euro, nach einem Verlust von 10,4 Mio. Euro im Jahr 2020. Der Umsatz stieg auf 415,8 Mio. Euro, im Vorjahr waren es noch 379,4 Mio. Euro. Turbulenzen am Rohstoffmarkt sowie wiederholte, kurzfristige Abrufstornierungen belasteten jedoch das Ergebnis, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Das Plus beim Konzernumsatz sei auch auf eine coronabedingt niedrige Vergleichsbasis im Jahr 2020 zurückzuführen, hieß es in der Aussendung. Während der Umsatz im Marktbereich Passenger Cars & Light Commercial Vehicles um rund 21 Prozent stieg, sank er im Bereich Commercial Vehicles um rund 21 Prozent.

Das EBITDA stieg nach drei Quartalen um 37,2 Prozent auf 28,3 Mio. Euro. Die EBITDA-Marge betrug 6,8 Prozent, nach 5,4 Prozent in der Vorjahresperiode. Die turbulenten Entwicklungen an den Rohstoffmärkten hätten das Unternehmensergebnis vor allem ab dem zweiten Quartal spürbar belastet. Außerdem berichtete Polytec von deutlich geringeren Abrufmengen und wiederholten, "extrem kurzfristigen" Abrufstornierungen durch Kunden, die zu höheren Kosten und gleichzeitigen Umsatzrückgängen geführt hätten.

Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) kletterte auf 7 Mio. Euro, im Vorjahr stand hier noch ein Minus von 6,2 Mio. Euro. Die EBIT-Marge lag damit bei 1,7 Prozent, nach -1,6 Prozent im Vorjahreszeitraum.

Orascom DH erzielt 2021 mehr Immobilienverkäufe denn je

Orascom DH erzielt 2021 mehr Immobilienverkäufe denn je

Nettowert der verkauften Immobilien lag 2021 bei 632,5 Millionen Franken …

Auftragsberg in deutsche Industrie wächst erneut auf Rekordhöhe

Auftragsberg in deutsche Industrie wächst erneut auf Rekordhöhe

Wegen Lieferengpässen bei Vorprodukten

Britische Inflation erreicht 30-Jahreshoch

Britische Inflation erreicht 30-Jahreshoch

Preisauftrieb kam von haushaltsnahen Dienstleistungen und vom …

Chipausrüster ASML erwartet kräftiges Umsatzplus 2022

Chipausrüster ASML erwartet kräftiges Umsatzplus 2022

2021 stieg der Erlös um ein Drittel auf 18,6 Milliarden Euro