Pirelli schloss erstes Halbjahr 2022 mit Rekordumsatz ab

Pirellis Nettogewinn wuchs um 77,1 Prozent

Pirelli schloss erstes Halbjahr 2022 mit Rekordumsatz ab

Pirelli schloss erstes Halbjahr 2022 mit Rekordumsatz ab

Der italienische Reifenhersteller Pirelli hat das erste Halbjahr 2022 mit einem Rekordumsatz abgeschlossen. Der Umsatz kletterte gegenüber dem Vergleichszeitraum 2021 um 24,6 Prozent auf 3.197 Mio. Euro. Der Nettogewinn wuchs um 77,1 Prozent auf 233 Mio. Euro, teilte der Mailänder Konzern am Donnerstagabend mit. Das Unternehmen rechnet jetzt im laufenden Jahr mit einem Erlös zwischen 6,2 und 6,3 Mrd. Euro.

Der Zulieferer für die Formel-1 setzt auf eine anziehende Nachfrage nach hochpreisigeren Reifen. Zudem wolle sich das Unternehmen stärker auf Spezialprodukte wie Reifen für E-Autos fokussieren. Insgesamt sollen bis zum Jahr 2025 bis zu 2 Mrd. Euro investiert werden. Die Dividendenausschüttungen im Jahr 2022 sollen rund 50 Prozent des Konzerngewinns ausmachen, in den Jahren 2023 und 2024 40 Prozent.

Der italienische Reifenproduzent hat die Investitionen in seinen Standorten in Russland ausgesetzt. Russland machte 2021 drei Prozent des Konzernumsatzes aus. Dieser Prozentsatz sei auch im ersten Halbjahr 2022 unverändert geblieben, teilte der Konzern mit. Pirelli zieht sich nicht aus Russland zurück, hat jedoch seine Produktion im Land reduziert. Die Produktion in Russland soll künftig dem internen Markt dienen. Die Exporte aus Russland sollen mit einer stärkeren Produktion in anderen Ländern ersetzt werden.

Raiffeisen senkt Wachstumsprognose für die Schweiz

Raiffeisen senkt Wachstumsprognose für die Schweiz

Der Konjunkturhimmel verdunkle sich schnell, so die Raiffeisen

Gerresheimer baut Produktion von Glasfläschchen in USA aus

Gerresheimer baut Produktion von Glasfläschchen in USA aus

Investitionssumme zu gut zwei Dritteln von den US-Behörden getragen

Snapchat gibt Eltern Einblick in Kontakte von Jugendlichen

Snapchat gibt Eltern Einblick in Kontakte von Jugendlichen

Das Angebot von Snapchat heißt Family Center

Chinas Automarkt erholt sich weiter

Chinas Automarkt erholt sich weiter

China: 1,84 Mio. Fahrzeuge im Juli verkauft