Pfizer investiert 90,5 Mio. Euro in Valneva

Zur Weiterentwicklung eines Medikaments gegen die Lyme-Borreliose

Pfizer investiert 90,5 Mio. Euro in Valneva

Pfizer investiert 90,5 Mio. Euro in Valneva

Der US-Pharmakonzern Pfizer investiert 90,5 Mio. Euro in das österreichische Biotech-Unternehmen Valneva. Pfizer übernimmt im Zuge einer Kapitalerhöhung 8,1 Prozent der in Paris notierten Valneva-Aktien um 9,49 Euro je Aktie. Mit dem Geld will Valneva die Entwicklung seine Medikaments VLA15 gegen die Lyme-Borreliose weitertreiben. Dazu soll im dritten Quartal des Jahres eine Phase-3-Studie starten. Auch die Beteiligung von Pfizer an den Entwicklungskosten wurde neu geregelt.

Schwaches Gaming-Geschäft bremst US-Chipkonzern Nvidia

Schwaches Gaming-Geschäft bremst US-Chipkonzern Nvidia

Quartal-Umsatzprognose wird deutlich verfehlt

Covestro verkauft 3D-Druck-Geschäft

Covestro verkauft 3D-Druck-Geschäft

Um mehr als 40 Mio. Euro

Pfizer will Global Blood um 5,4 Milliarden Dollar kaufen

Pfizer will Global Blood um 5,4 Milliarden Dollar kaufen

US-Pharmagigant will sich unabhängiger von Covid-Medizin machen

Barry Callebaut öffnet Werk in Belgien wieder

Barry Callebaut öffnet Werk in Belgien wieder

Unternehmen musste Fabrik Ende Juni wegen Salmonellen dichtmachen