Petro Welt mit Gewinneinbruch in den ersten drei Quartalen

Umsatz des Ölfeld-Dienstleister ging um ein Fünftel zurück

Petro Welt mit Gewinneinbruch in den ersten drei Quartalen

Petro Welt mit Gewinneinbruch in den ersten drei Quartalen

Der vor allem in Russland und Kasachstan aktive Ölfeld-Dienstleister Petro Welt Technologies (früher C.A.T. Oil) hat in den ersten neun Monaten einen Gewinneinbruch verzeichnet. Das Ergebnis vor Steuern brach im Vergleich zur Vorjahresperiode um 88 Prozent auf 2,8 Mio. Euro ein, die Erlöse verringerten sich um 18,6 Prozent auf 168,5 Mio. Euro, teilte das börsennotierte Unternehmen mit Sitz in Wien am Montagabend mit.

Der Aufschwung der Ölindustrie machte sich bei Petro Welt erst über den Sommer bemerkbar. Der Umsatz stieg im dritten Quartal um 17,9 Prozent auf 62,6 Mio. Euro. Der Ölfeld-Dienstleister spürte nach eigenen Angaben aber auch die steigenden Rohstoffkosten und die eingeschränkten Lieferketten. Dies habe im dritten Quartal die Unternehmensentwicklung beeinflusst und die Gewinnspannen belastet, heißt es im Quartalsbericht. Der Lkw- und Arbeitskräftemangel sowie die Überlastung der Häfen seien weitere Herausforderungen gewesen.

Boeings 737 Max vor Wiederzulassung in China

Boeings 737 Max vor Wiederzulassung in China

Chinas Luftfahrtaufsicht setzte nächsten Schritt

OPEC+ hält trotz Omikron an Produktionserhöhung fest

OPEC+ hält trotz Omikron an Produktionserhöhung fest

Tägliche Fördermenge wird im Jänner um 400.000 Barrel

Glencore will Gesamtförderung weiter steigern

Glencore will Gesamtförderung weiter steigern

Rückgänge bei Kupfer und Zink erwartet

USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe nur moderat gestiegen

USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe nur moderat gestiegen

Niveau wie vor Ausbruch der Corona-Krise