Palfinger übernimmt Hakengeräte-Hersteller Guima komplett

Closing der Transaktion ist noch im Mai 2022 geplant

Palfinger übernimmt Hakengeräte-Hersteller Guima komplett

Palfinger übernimmt Hakengeräte-Hersteller Guima komplett

Der Salzburger Kranhersteller Palfinger übernimmt den 35-prozentigen Minderheitenanteils an Guima Palfinger S.A.S., wodurch der Hakengerätehersteller nun komplett im Besitz der Palfinger AG ist. Dies gewährleiste "die Umsetzung der Strategie 2030 und der globalen Hakengeräte-Strategie", teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Das Closing der Transaktion ist noch im Mai 2022 geplant. Abgekauft wurde der Anteil von Compagnie Générale Vincent S.A.S.

Guima ist der zentrale Produktionsstandort für Hakengeräte und Absetzkipper innerhalb der Palfinger AG und hat seinen Sitz in Caussade, Frankreich. "Damit können wir unsere Lokalisierungsstrategie, in der Region für die Region zu produzieren, umsetzen", erklärte Palfinger-Chef Andreas Klauser. Entscheidungsprozesse würden beschleunigt und flexibler und die zeitnahe Realisierung von Kostensynergien werde ermöglicht.

Palfinger beschäftigt rund 12.000 Mitarbeitern und betreibt 34 Fertigungsstandorte.

SBO im ersten Quartal mit mehr Umsatz, Aufträgen und Gewinn

SBO im ersten Quartal mit mehr Umsatz, Aufträgen und Gewinn

Auftragseingang mehr als verdoppelt

Flughafen Wien wieder in der Gewinnzone

Flughafen Wien wieder in der Gewinnzone

Passagierzahlen im April auf 1,8 Millionen gestiegen

Generali mit Nettogewinn von 727 Mio. Euro im ersten Quartal

Generali mit Nettogewinn von 727 Mio. Euro im ersten Quartal

Betriebsergebnis betrug 1,6 Mrd. Euro

Japan erneut mit Defizit in Handelsbilanz

Japan erneut mit Defizit in Handelsbilanz

Wegen stark gestiegener Energiepreise