Trend Logo

ÖVP-Anhänger in Wahl-Tool mehrheitlich für Renaturierung

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
2 min
ÖVP-Wähler sehen Renaturierung dennoch kritischer als Gesamtheit
©APA/APA/HELMUT FOHRINGER/HELMUT FOHRINGER
  1. home
  2. Aktuell
  3. Nachrichtenfeed
Trotz der Ablehnung des entsprechenden EU-Gesetzes durch die Volkspartei scheint ihre Wählerschaft dem Thema Renaturierung nicht abgeneigt zu sein. Mehr als die Hälfte jener, die sich in der Online-EU-Wahlentscheidungshilfe "iVote" als ÖVP-Anhänger deklarierten, sprachen sich für Renaturierung aus. Laut Erkenntnissen aus dem Tool des Meinungsforschungsinstituts OGM sind den Wählerinnen und Wählern außerdem die Themen Neutralität, Asyl und Ukraine sowie Russland wichtig.

von

Teilgenommen haben bis Ende Mai etwa 54.000 Personen, davon haben laut OGM-Chef Wolfgang Bachmayer 5.900 angegeben, die ÖVP wählen zu wollen. Insgesamt sprachen sich 31.000 Teilnehmer für eine bestimmte Partei aus. 56 Prozent der ÖVP-Anhänger befürworteten Renaturierung, 29 Prozent waren dagegen. Damit zeigten sie zwar weniger Sympathie für das Thema als die gesamte Teilnehmerschaft (78 Prozent dafür, 16 Prozent dagegen), weichen aber von der Parteilinie ab. Es handle sich dabei um keine repräsentative Befragung, die Ergebnisse hätten aufgrund der großen Zahl an Teilnehmern aber viel Aussagekraft, hielt Bachmayer gegenüber der APA fest.

OGM bietet unter eine Entscheidungshilfe für die EU-Wahl am 9. Juni an. Potenzielle Wählerinnen und Wähler können dabei beantworten, wie sie zu verschiedenen Sachfragen stehen und wie wichtig sie ihnen sind. Danach erhalten sie ein Ranking, das ihnen zeigt, welche Parteien am besten zu ihren Vorstellungen passen. "Wir wollen damit wieder den Fokus auf die wichtigen Themen lenken und mehr Sachlichkeit in den Wahlkampf bringen, es geht um mehr als um den Charakter von Lena Schilling", so Bachmayer.

Wichtigste Themen sind für die Wähler demnach die Aufweichung der österreichischen Neutralität (für 55 Prozent sehr wichtig, 31 Prozent dafür, 65 dagegen), die Fortsetzung der Sanktionen gegen Russland (für 53 Prozent sehr wichtig, 70 Prozent dafür, 26 dagegen) und die Abschiebung von Flüchtlingen ohne Asylrecht (für 53 Prozent sehr wichtig, 74 Prozent dafür, 22 dagegen). Auch die Renaturierung ist 48 Prozent der Teilnehmer sehr wichtig. Bei Asylfragen und dem Thema Ukraine und Russland seien die Meinungen der Parteianhänger unterschiedlich, bei Neutralität und Renaturierung hingegen gleich und eindeutig, stellte Bachmayer fest.

Über die Autoren

Logo
Abo ab €16,81 pro Monat
Ähnliche Artikel
Der Besuch bei Arzt oder Ärztin wird künftig zunächst digital
Nachrichtenfeed
Video-Sprechstunde beim Arzt kommt 2026 flächendeckend
Bierparteichef Wlazny gab sich zuversichtlich
Nachrichtenfeed
Unterschriftensammeln für die NR-Wahl beginnt
Österreich wächst durch Zwanderung
Nachrichtenfeed
Raab nutzte Integrationsbericht für Wahlkampftöne
Kickl wird von der SPÖ kritisiert
Nachrichtenfeed
Ausschuss zu Vorwürfen gegen Kickl soll bald tagen
Mit Schwung in die Nationalratswahl: Meinl-Reisinger
Nachrichtenfeed
Meinl-Reisinger mit 91 Prozent als NEOS-Chefin bestätigt
Kanzler wird befragt
Nachrichtenfeed
Nationalrat startete Abschied mit Fragestunde an den Kanzler
Präsentation der Regierungseinigung nach dem Ministerrat vom Mittwoch
Nachrichtenfeed
Steuerstufen werden um knapp 4 Prozent angehoben
Präsentation der Regierungseinigung nach dem Ministerrat vom Mittwoch
Steuer
Steuerstufen-Anpassung 2025: Die Änderungen im Detail
Großes Sommerfinale im Nationalrat
Nachrichtenfeed
Nationalrat für Saison-Finale startklar
NEOS befürchten "parlamentarische Schnellschüsse"
Nachrichtenfeed
ÖVP lehnt Misstrauensantrag gegen Gewessler ab
Der Aufnahmetest findet am 5. Juli statt
Nachrichtenfeed
Heuer weniger Anmeldungen bei Aufnahmetest für Medizin
Regierung kam sich bei kalter Progression näher
Nachrichtenfeed
Kalte Progression: vor Einigung über "variables Drittel"