OMV will in Norwegen nach Öl und Gas bohren

OMV will in Norwegen nach Öl und Gas bohren

Die OMV will in Norwegen nach weiteren Öl- und Gasvorkommen suchen.

Der österreichische Öl-, Gas- und Chemiekonzern OMV hat sich in Norwegen neben etlichen anderen Energieunternehmen um neue Lizenzen für die Suche nach Öl- und Gas beworben. Insgesamt rund 26 Konzerne hätten Norwegen um Erlaubnis gebeten, in der diesjährigen Lizenzrunde für vordefinierte Gebiete nach Öl und Gas zu bohren, teile das norwegische Ministerium für Erdöl und Energie am Dienstag mit.

Die OMV bestätigte gegenüber Reuters, dass sich um mehrere Blöcke beworben hat. Weitere Details wollte das Unternehmen nicht nennen. Neben der OMV haben sich auch Equinor, Shell, Aker BP, ConocoPhillips und TotalEnergies um Lizenzen beworben.

Norwegen ist einer der größten Erdöl- und Gasexporteure der Welt. Die OMV ist seit 2006 in dem Land tätig und hält heute zahlreiche Produktionslizenzen im norwegischen Teil der Nordsee, in der Norwegischen See und der Barentssee.

US-Industrieaufträge im Oktober stärker als erwartet gestiegen
US-Industrieaufträge im Oktober stärker als erwartet gestiegen

Im Monatsvergleich sind die Bestellungen um 1,0 Prozent gestiegen

Deutschland: Erstmals über 100.000 E-Autos in einem Monat verkauft
Deutschland: Erstmals über 100.000 E-Autos in einem Monat verkauft

Autoabsatz im November sprunghaft angestiegen

RWE fordert Schadenersatz von Gazprom
RWE fordert Schadenersatz von Gazprom

Wegen ausbleibender Gaslieferungen

Großbritannien: Unternehmensstimmung signalisiert weiter Abschwächung
Großbritannien: Unternehmensstimmung signalisiert weiter Abschwächung

Werte liegen unter der Wachstumsschwelle von 50 Punkten