OMV: 1,7 Mrd. Abschreibungen und Wertberichtigungen

Konzern profitierte von weiter verbesserter Raffinerie-Marge

OMV: 1,7 Mrd. Abschreibungen und Wertberichtigungen

OMV: 1,7 Mrd. Abschreibungen und Wertberichtigungen

Der heimische Öl-, Gas- und Chemiekonzern OMV muss für das vierte Quartal 2021 cash-unwirksame Abschreibungen und Wertberichtigungen vornehmen, die vom Unternehmen selbst auf einen Betrag von circa 1,7 Mrd. Euro geschätzt werden. Sie beziehen sich auf Anlagevermögen von ADNOC Refining, im E&P Segment, und im Düngemittelgeschäft der Borealis, erklärte die OMV am Donnerstag. Der Großteil dieser Abschreibungen werde in den Quartalsergebnissen als Sondereffekte klassifiziert.

Im Schlussquartal profitierte die OMV von weiter gestiegenen Ölpreisen und einer nochmals deutlich höheren Raffineriemarge. Der Preis der Nordseeölsorte Brent lag im Schnitt bei 79,76 Dollar pro Fass, nach 73,51 Dollar im dritten und 68,97 Dollar im zweiten Vierteljahr. Im Schlussquartal 2020 waren es 44,16 Dollar gewesen. Der durchschnittlich realisierte Ölpreis der OMV lag bei 77,0 Dollar/Barrel nach 69,6 Dollar davor, heißt es im Quartalszwischenbericht (Trading Statement).

Die OMV-Raffinerie-Referenzmarge Europa kletterte auf 6,25 Dollar pro Barrel, nach 4,43 Dollar im dritten und 2,21 Dollar im zweiten Quartal; Ende 2020 lag der Wert bei lediglich 1,71 Dollar. Der Raffinerie-Auslastungsgrad lag bei hohen 95 Prozent, nach 91 Prozent im dritten und 85 Prozent im zweiten Quartal; Ende 2020 waren es 81 Prozent gewesen.

Die Jahresbilanz 2021 will der OMV-Konzern am 3. Februar vorlegen.

USA: Einzelhandelsumsätze fallen deutlich stärker als erwartet

USA: Einzelhandelsumsätze fallen deutlich stärker als erwartet

Erlöse sanken im Dezember gegenüber dem Vormonat um 1,9 Prozent

Kräftiger Gewinnrückgang bei Citigroup im Schlussquartal

Kräftiger Gewinnrückgang bei Citigroup im Schlussquartal

Gewinn je Aktie aber höher als von Analysten erwartet

JPMorgan verdiente 2021 mehr als gedacht

JPMorgan verdiente 2021 mehr als gedacht

Jahresgewinn von 48,3 Milliarden US-Dollar erzielt

Blackrock verwaltet jetzt mehr als 10 Billionen Dollar

Blackrock verwaltet jetzt mehr als 10 Billionen Dollar

Gewinn stieg im 4. Quartal um 2,5 Prozent auf 1,6 Mrd. Dollar