Widerstand gegen Abwürgen des U-Ausschusses

Widerstand gegen Abwürgen des U-Ausschusses

Was kann Social Media bewirken? Die Initiatoren eines sogenannten Flashmobs heute abend vor dem Parlament in Wien glauben an die Macht von Facebook, Twitter & Co - und wollen dem Unmut eine Stimme geben.

SPÖ und ÖVP wollen den Korruptions-Untersuchungssausschuss abwürgen - dieser Eindruck ist nicht nur bei Kommentatoren entstanden, sondern auch beim sogenannten "Volk". Früher hätte sich der Frust über das Vorgehen der Regierungsparteien wohl maximal in Leserbriefen, in Anrufen beim ORF oder später (entsprechendes Gedächtnis vorausgesetzt) an den Wahlurnen.

Facebook, Twitter und weiteren Plattformen des Internet sei Dank (oder, aus Sicht der betroffenen Parteien: sei Schuld...), ist das heute anders. Und so hat sich in erstaunlicher Kürze Widerstand formiert. Für heute abends, 18 Uhr, wurde über diese Social Media-Bühnen zu einem so genannten "Flashmob" - das ist eben eine spontan einberufenen Menschenansammlung - aufgerufen.

Hier die entsprechende Facebook-Seite

...was natürlich nicht heißt, dass format.at als unabhängige Plattform dazu aufrufen würde, daran teilzunehmen. Interessant ist das Phänomen dennoch. Es bleibt abzuwarten, welche Auswirkungen der Flashmob hat.

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Wirtschaft

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Politik

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Slideshow
Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich

Wirtschaft

Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich