Weniger Neuwagen auf Österreichs Straßen

Weniger Neuwagen auf Österreichs Straßen

Im Jahr 2013 wurden in Österreich um 5,1 Prozent weniger Neuwagen zugelassen als im Jahr davor. Die Kurzzulassungen, mit denen die Autohersteller ihre Verkaufsbilanzen aufpolieren, sind weiter gestiegen.

Im Vorjahr sind die Pkw-Neuzulassungen in Österreich um 5,1 Prozent zurück gegangen. Insgesamt wurden 319.035 Autos neu zugelassen, wobei davon rund 25.000 exportiert wurden. Die Zahl der Tages- und Kurzzulassungen, mit denen die Verkaufszahlen geschönt werden, haben von 7,9 auf 8,2 Prozent zugelegt.

Für 2013 erwartet die Kfz-Branche stagnierende Verkaufszahlen - vorausgesetzt die Konjunktur zieht leicht an und die Steuererhöhungen fallen moderat aus, so Branchenvertreter im Vorfeld der Eröffnung der Vienna Auto Show am Wiener Messegelände.

Sollten es eine deftige Anhebung der Normverbrauchsabgabe (NoVA) und der motorbezogenen Versicherungssteuer geben, dann drohen Demonstrationen, gaben die Händler und Importeure zu bedenken.

Auffallend ist, dass die Autofahrer immer älter werden - und die Straßen anscheinend immer schlechter, denn der einzige Pkw-Sektor der zulegen konnte, war die Klasse der SUV.

Klicken Sie hier zur Diashow "Die Highlights der Detroit Motor Show 2014"

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Wirtschaft

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Politik

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Slideshow
Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich

Wirtschaft

Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich