Sparefrohe Österreicher

Sparefrohe Österreicher

Die für die nächsten 12 Monate geplante Sparsumme erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 12 Prozent oder 600 Euro auf durchschnittlich 5.700 Euro. Beim Sparen ist die Bevölkerung überwiegend konservativ: 70 Prozent der Befragten legen ihr Geld trotz historisch niedriger Zinsen auf ein Sparbuch (plus 3 Prozentpunkte), 59 Prozent setzen auf Bausparer (plus 6 Prozentpunkte).

43 Prozent wollen in eine Lebensversicherung einzahlen (plus 5 Prozentpunkte). Für Fondsinvestments können sich lediglich 15 Prozent erwärmen (plus 2 Prozentpunkte), für Anleihen und Aktien nur je 10 Prozent (plus 2 bzw. 1 Prozentpunkte).

Gleichzeitig wollen die Österreicher weniger Geld auf Pump: Die geplante Kreditsumme sank um 14 Prozent auf im Schnitt 68.300 Euro, geht aus einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Integral im Auftrag der Erste Group hervor.

Bei mehr als einem Drittel der Österreicher (36 Prozent) stehen in den kommenden 12 Monaten größere Anschaffungen an. 88 Prozent wollen das Investment aus den eigenen Ersparnissen finanzieren, nur 11 Prozent wollen sich dafür Geld von der Bank oder einer Bausparkasse leihen.

Über den Fortbestand des Euro macht sich den Angaben zufolge kaum jemand Sorgen: 84 Prozent meinen, dass es die europäische Einheitswährung auch in zwei bis drei Jahren noch geben wird. 13 Prozent zweifeln an der Zukunft des Euro, 3 Prozent haben keine Meinung dazu. Die Analysten der Erste Bank sehen ebenfalls "weiterhin kein Zerfalls-Szenario im Euroraum", teilte Unternehmenssprecher Christian Hromatka heute, Mittwoch, in einer Aussendung mit.

Integral befragte 1.000 Österreicher repräsentativ für die Bevölkerung ab 14 Jahren zwischen 13. Februar und 19. März.

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Wirtschaft

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Politik

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Slideshow
Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich

Wirtschaft

Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich