Siegfried Wolf ist neuer ÖIAG-Aufsichtsratschef

Siegfried Wolf ist neuer ÖIAG-Aufsichtsratschef

Ex-Magna-Manager Siegfried Wolf ist nun Aufsichtsratschef der Staatsholding ÖIAG. Wolf, der die selbe Funktion auch bei Russian Machines des russischen Oligarchen Oleg Deripaska innehat, wurde von seinem Vorgänger Peter Mitterbauer zur Wahl vorgeschlagen. Gewählt wurde der bisherige Mitterbauer-Stellvertreter "mehrheitlich" teilte die ÖIAG am Donnerstag mit.

Siegfried Wolf ist für die nächsten zwei Jahre der Aufsichtsratschef der Staatsholding ÖIAG. Wolf kann in der Position laut ÖIAG-Gesetz aber nur rund zwei Jahre bleiben. Denn sein Mandat läuft mit der Hauptversammlung über den ÖIAG-Jahresabschluss 2015 - also spätestens Mitte 2016 - aus.

Politisch war seine Wahl umstritten, da Wolf eine Nähe zu Russland anhängt. Vor allem die Grünen wollten Wolfs Wahl noch per Antrag im Parlament in letzter Sekunde verhindern. Der Aufsichtsrat erneuert sich aber seit der schwarz-blauen Regierungskoalition zu Anfang der 200er-Jahre selbst. Mitterbauer schied turnusmäßig mit der heutigen Hauptversammlung der ÖIAG zum Jahresabschluss 2013 aus dem Gremium aus.

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Wirtschaft

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Politik

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Slideshow
Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich

Wirtschaft

Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich

Sonntagsöffnung: Mehrheit der Wiener Unternehmer sagt Ja

Wirtschaft

Sonntagsöffnung: Mehrheit der Wiener Unternehmer sagt Ja