Salzburger Wahlumfrage: ÖVP überholt SPÖ

Salzburger Wahlumfrage: ÖVP überholt SPÖ

Das melden die "Salzburger Nachrichten" in ihrer Montag-Ausgabe. Eine Regierungsmehrheit wäre für die ÖVP damit ohne den bisherigen Koalitionspartner SPÖ sowohl mit der FPÖ als auch mit den Grünen möglich.

Die Umfrage gilt laut "Salzburger Nachrichten" als repräsentativ. Zwischen 12. bis 15. Dezember wurden im Auftrag der Zeitung 400 Personen vom Institut für Grundlagenforschung (IGF) befragt. Im Vergleich mit der Landtagswahl 2009 würde das für die ÖVP einen Verlust von 0,5 Prozentpunkten bedeuten. Die SPÖ käme auf 33 Prozent (2009: 39,4), die Sozialdemokraten würden damit 6,4 Prozentpunkte verlieren.

Für die FPÖ weist die Umfrage 14 Prozent (2009: 13) aus, die Grünen würden von 7,4 auf 11 Prozent zulegen. Die Plattform „Frischer Wind - Kooperation für Salzburg", in der das BZÖ Salzburg (2009: 3,7 Prozent) aufgeht, würde auf zwei Prozent zurückfallen. Das Team Stronach würde mit vier Prozent den Einzug in den Landtag verfehlen.

24 Prozent der Befragten wollen laut Umfrage vorgezogene Neuwahlen „auf keinen Fall“, 30 Prozent „eher nicht“, 23 Prozent „eher schon“, 19 Prozent „auf jeden Fall". Vier Prozent zeigten sich noch unentschlossen. In der direkten Landeshauptmannfrage liegt Gabi Burgstaller mit 28 Prozent weiter vor Wilfried Haslauer, für den bei einer Direktwahl des Landeschefs 23 Prozent stimmen würden. Diese Werte bedeuten für beide Kandidaten starke Einbußen gegenüber bisherigen Umfragen.

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Wirtschaft

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Politik

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Slideshow
Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich

Wirtschaft

Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich