RZB muss Gewinnhalbierung wegstecken

RZB muss Gewinnhalbierung wegstecken

Das lag hauptsächlich an der Raiffeisen Bank International (RBI). An der börsenotierten RBI hält die RZB 78,5 Prozent der Aktien. Die RBI hatte zuvor für das erste Halbjahr 2013 bereits einen Nettogewinnrückgang um 60,5 Prozent auf 277 Mio. Euro bekanntgegeben.

Der Rückgang war nach Konzernangaben in erster Linie auf Sondereffekte im vorangegangenen Jahr zurückzuführen. Damals wurden u.a. mit Anleiherückkäufen und Wertpapierverkäufen Sondergewinne von 272 Mio. Euro verbucht.

Erfreulich war laut RZB im heurigen Halbjahr der um 48 auf 88 Mio. Euro mehr als verdoppelte Ergebnisbeitrag der at-equity bewerteten Beteiligungen. Der war vorwiegend auf die deutlich verbesserte Ergebnissituation in der UNIQA Versicherung zurückzuführen, heißt es in der Mitteilung am Mittwoch.

Gestiegen seien die Betriebserträge, der Zinsüberschuss entwickle sich positiv. RZB-Chef Walter Rothensteiner erklärte, das Ergebnis des ersten Halbjahres sei "respektabel" und reflektiere das stabile Grundgeschäft der Bank. "In herausfordernden Zeiten geht es nicht darum, vom Rekord zu Rekord zu eilen."

Die Kernkapitalquote (Core Tier 1) ging vom Ultimo bis Ende Juni von 10,9 auf 10,2 Prozent zurück.

Übernahme von Volksbank-Krediten

Die Raiffeisen-Gruppe übernimmt weitere Kredite der angeschlagenen ÖVAG. Noch im laufenden dritten Quartal werde die Osteuropatochter Raiffeisen Bank International dem Volksbanken-Institut Firmenkunden-Kredite zu einem Nominalwert von knapp 750 Millionen Euro abnehmen, teilte die Bankengruppe am Mittwoch in ihrem Halbjahresbericht mit. Damit erfüllt Raiffeisen einen Teil ihrer Verpflichtungen, die sie bei der Rettung der ÖVAG vor gut einem Jahr eingegangen war: Damals hatte die RZB zugestimmt, Aktiva von rund einer Milliarde Euro von der ÖVAG zu übernehmen, um deren Kapitalquoten zu verbessern.

Lange Zeit konnten sich die beiden Banken jedoch nicht darauf verständigen, welche Kredite die RZB-Gruppe übernehmen soll. Im Juni und Juli hätten die beiden Institute schließlich in zwei Tranchen Verträge über die Übernahme der Kredite geschlossen, erklärte die RZB. Sie hält die Mehrheit an der RBI.

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Wirtschaft

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Politik

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Slideshow
Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich

Wirtschaft

Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich