Platter kritisiert österreichischen Golan-Abzug

Platter kritisiert österreichischen Golan-Abzug

Der frühere Verteidigungsminister und jetzige Tiroler Landeshauptmann Günther Platter kritisiert den österreichischen Golan-Abzug.

Er sei für eine "Prüfung des Truppenabzugs im Sinne der Solidarität und der Aufgabenstellung in der Staatengemeinschaft", erklärte Platter in der Samstag-Ausgabe der "Tiroler Tageszeitung".

Platter forderte Verteidigungsminister Gerald Klug auf, den Beschluss noch einmal genauestens zu prüfen. "Selbstverständlich geht die Sicherheit der Soldaten vor, aber nur aus einem Bauchgefühl heraus zu entscheiden, ist falsch", wurde er zitiert. Das Bundesheer habe "eine hohe Kompetenz am Golan".

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Wirtschaft

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Politik

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Slideshow
Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich

Wirtschaft

Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich