Mirko Kovats will A-Tec neu positionieren

Mirko Kovats will A-Tec neu positionieren

Wie Kovats zu FORMAT sagt, werde er unmittelbar nach der Ausschüttung der 39-Prozent-Quote an die Gläubiger am 14. November Verhandlungen mit potenziellen Investoren aufnehmen.

Dabei handelt es sich laut Kovats vor allem um private und institutionelle Interessenten aus London. „Mein Ziel ist, die A-Tec als Industriebeteiligungsgesellschaft neu zu positionieren.“

Die früheren Geschäftsfelder der A-Tec – Kupferverarbeitung, Anlagen- und Maschinenbau – sollen demnach erweitert werden. Geplant seien die Förderung von Kupfer sowie der Einstieg ins Öl- und Gasgeschäft. „Hier sind Synergien mit der K&K-Gruppe (Kovats & Klima, Anm.) möglich.“ Kovats’ Pläne dürften wohl auf Kritik stoßen, doch der 64-jährige Industrielle meint: „Die A-Tec ist und bleibt mein Kind.“

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Wirtschaft

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Politik

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Slideshow
Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich

Wirtschaft

Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich