Martin Graf: Freunderl fliegen aus der Stiftung

Martin Graf: Freunderl fliegen aus der Stiftung

In der Stiftungsaffäre rund um Martin Graf hat die 80-jährige Gertrude Meschar einen neuen Teilsieg errungen.

Ihre Privatstiftung ist seit 9. November 2012 „Graf-frei“. Im Vorstand sitzen nun die renommierten Anwälte Stefan Frotz und Georg Riedl. Der Dritte Nationalratspräsident Graf ist nach öffentlichem Druck bereits im Juni als Stiftungsvorstand zurückgetreten. Seine Freunde Alfred Wansch und Michael Witt tun es ihm nun gleich.

Der Druck von Meschar-Anwalt Georg Zanger, der das Gebaren des Altvorstands auf Herz und Nieren prüft, soll der Auslöser gewesen sein. Der Rücktritt der Graf-Buddies ist für Meschar wichtig, um ihr durch einen Trick von Graf genommenes Vermögen zurückzubekommen.

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Wirtschaft

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Politik

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Slideshow
Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich

Wirtschaft

Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich