iPhone 5: Wo man sich jetzt dafür anmelden kann

iPhone 5: Wo man sich jetzt dafür anmelden kann

Wer vom neuen Apple-Smartphone überzeugt ist, sollte sich beim Mobilfunkbetreiber seiner Wahl jetzt dafür anmelden – die Nachfrage dürfte wieder jede Vernunft übersteigen. FORMAT hat die Übersicht und die passenden Links.

Leichter, größeres Display, neue Software, neuer Prozessor – die Details zum iPhone 5 sind hinlänglich bekannt und in allen Ausführungen beschrieben worden. Hersteller Apple ist es erneut gelungen, einen riesigen Kult um sein neuestes Handy zu schaffen: Soeben wurde bekannt, dass sich die Wartezeit für Online-Bestellungen in den USA nunmehr zwei bis drei Wochen beträgt. Bei einigen der US-Mobilfunkprovidern sind Internetseiten wegen des großen Interesses am iPhone zusammengebrochen.

In Österreich wird das Kultobjekt, das für manche dennoch unverständlich ist, ab 28. September erhältlich sein, eine Woche nach dem Start in den „großen“ Ländern wie Deutschland und Großbritannien. Die einzelnen Mobilfunkunternehmen kommen nicht umhin, das Gerät anzubieten – schließlich lassen sich damit recht happige Verträge anbieten und sogar verkaufen.

Hier eine Übersicht über die Vorbestellmöglichkeiten, die im Moment aber eher nur Voranmeldungscharaktar haben:

A1 gibt sich kryptisch
Das Warten hat bald ein Ende! – so freut sich der größte heimische Mobilfunkbetreiber, A1. Auf der entsprechenden Site darf man sich mal registrieren.

T-Mobile ist dabei
Naturgemäß kann auch Marktverfolger T-Mobile nicht Nein sagen: Auf seiner iPhone 5-Site gibt es indes im Moment auch nur die Möglichkeit, sich mal anzumelden.

Orange entsperrt
Bei Orange, das demnächst (oder auch nicht?) im Hutchison-Netzwerk landen könnte, hat man ebenfalls schon eine entsprechende Seite eingerichtet: Die Besonderheit ist, dass das Gerät entsperrt, also offen für alle Netze angeboten wird. Preis: 199 Euro – für bestehende Orange-Kunden.

3 macht einen Event
Etwas mehr Informationen bietet auch „3“ an: Auf der iPhone 5-Site des Mobilfunkers gibt es ein paar technische Details, die Möglichkeit zur Anmeldung und das Versprechen, 100 Vorregistrierer (schönes Wort!) würden das Handy bei einem „Exklusiv-Event von 3 unmittelbar zum offiziellen Verkaufsstart“ erhalten. Was immer das in der Praxis heißt: Interesse ist diesem Aufruf garantiert.

Oder lieber im "freien" Handel kaufen?

Es gibt aber auch die Möglichkeit, schon jetzt das Ding bei einem Online-Händler wie Cyberport zu bestellen - dort bewegt sich der Apple-Kult aber in der Größenordnung von knapp tausend (in Zahlen: 1000) Euro, zumindest für die 64-GB-Version. Für das iPhone 5 mit 16 GB sind aber immer noch von 740 Euro aufwärts zu bezahlen. Eine gute Übersicht bietet wie immer das Vergleichsportal geizhals.at .

...oder doch lieber das Alte?

Im Übrigen sind die Preise für ältere Modelle nunmehr im Sinken, wie jedesmal beim Start eines neuen Modells. Auf der Auktionsplattform eBay wird das – nunmehr bald antiquierte – Vorgängermodell iPhone 4S ab 100 Euro angeboten – also zumindest als Startpreis der entsprechenden Auktion. Bei den Mobilfunkern werden die älteren Modelle in Kürze ebenfalls zum Schleuderpreis zu haben sein. Also: Vorbestellen, anstellen oder lieber mit altenModelle sparen – jeder hat die Wahl….

Robert Prazak

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Wirtschaft

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Politik

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Slideshow
Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich

Wirtschaft

Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich