Hypo: Die geplante Bad Bank wird viele Jahre viele Milliarden brauchen

Hypo: Die geplante Bad Bank wird viele Jahre viele Milliarden brauchen

Mit der Gründung einer Bad Bank ist das Problem Hypo Alpe Adria entschärft, aber nicht aus der Welt geschafft. Die Pleite-Bank wird Österreich und seine Steuerzahler noch mindestens ein Jahrzehnt lang beschäftigen.

Mit einer eigenen Bad Bank will die Bundesregierung die Causa Hypo endlich aus der Welt schaffen. Das ist ein löbliches Ansinnen, aus der Welt ist das Problem mit einer Bad Bank aber noch lange nicht geschafft. Der Bund muss sich vor der Gründung der Bad Bank für die alte Hypo Alpe Adria auch gleich überlegen, bis wann er den Abbau erledigt haben will. Von einer Mindestlaufzeit von zehn Jahren ist die Rede, vermutlich wird es aber viel länger dauern.

Alle bekannten Abbaueinheiten hätten einen Abbauzeitraum von zumindest zehn Jahren, hieß es am Mittwoch von informierter Seite zur APA. In Deutschland mussten Pläne, die Bad Bank der Hypo Real Estate 2020 aufzulösen, schon beerdigt werden. Eine drastische Abwicklung funktioniere am Anfang sicher gut, aber irgendwann werde es mühsamer. Sobald der Betrieb einer Anstalt die möglichen Einnahmen nicht mehr rechtfertigt, würde auch bei der Hypo ein Schlussstrich gesetzt - und der Schaden würde aktiviert. Das kann Jahrzehnte dauern.

Fragezeichen Italien und Bayern

Offen ist, was mit der nicht mehr im Neugeschäft tätigen, aber operativen Italientochter der notverstaatlichten Hypo passiert. Sie kann, so heißt es, nicht in eine unregulierte "Anstalt". Möglich, dass sie nun dem operativen Südosteuropageschäft außerhalb der Anstalt zugeschlagen wird, das ja bis 2015 verkauft sein muss.

Offen ist auch, was die Ex-Eigentümerin BayernLB macht. Die Bayern haben bei allen groben Umstrukturierungen der Hypo das letzte Wort. Kämen ihre offenen Milliardenkredite in der Hypo (in den Augen der Österreicher Eigenkapitalersatz) in die Anstalt, wäre dies eine "Patronatserklärung" über alles, auch die Rückzahlungshaftung der Republik würde "betoniert", fürchten einige Juristen. Ein Versuch, die Bayern-Gelder in die Hypo-Südosteuropaholding zu parken, würde von München wohl bekämpft, wird vermutet.

Wie viele Staatsmilliarden die Gründung der Bad Bank (Anstalt) allein heuer braucht, steht ebenfalls noch nicht fest. Es hängt davon ab, mit welchen Abschlägen die Vermögenswerte in die Abwicklungsgesellschaft transferiert werden. In jedem Fall würde der bisherige voraussichtliche Budgetrahmen deutlich gesprengt.

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Wirtschaft

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Politik

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Slideshow
Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich

Wirtschaft

Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich