Hypo Alpe Adria soll noch im November 500 Millionen Euro bekommen

Hypo Alpe Adria soll noch im November 500 Millionen Euro bekommen

Millionen-Geldspritze für die notverstaatlichte Pleitebank: Die Hypo Alpe Adria soll noch im November 500 Millionen bekommen. Weitere 800 Millionen sind notwendig.

Für den vom Bund zur Bilanz 2013 abzudeckenden Kapitalbedarf der Hypo Alpe Adria wird weiter verhandelt, ob gleich die ganze Summe - bis zu 1,3 Mrd. Euro oder mehr - gereicht wird oder ob die Geldspritze in Portionen erfolgt. Akut geht es wie berichtet zunächst einmal um eine dringend nötige "November-Tranche".

Nach "Standard"-Informationen zum Stand vom Montagnachmittag dürften 500 Mio. Euro per Ende November in Form von Partizipationskapital (PS-Kapital) einbezahlt werden, der Rest dann zu Jahresende bzw. zum Jahreswechsel.

Auch die Wirtschaftsprüfer sollen mit diesem Vorgehen leben können. In der Banken-ÖIAG FIMBAG soll es aber Stimmen geben, die gegen die Verabreichung des staatlichen Kapitalzuschusses in Tranchen votieren.

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Wirtschaft

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Politik

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Slideshow
Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich

Wirtschaft

Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich