Faymann fährt nach Sotschi

Faymann fährt nach Sotschi

"Es wäre falsch, wenn zwar Wirtschaftstreibende nach Russland fahren, aber wenn unsere Sportler mit Höchstleistungen antreten, die Athleten nicht zu unterstützen", sagte Faymann der "Kronen Zeitung" (Mittwoch-Ausgabe).

Der Kanzler hatte zuvor mit Bundespräsident Heinz Fischer und Vizekanzler Michael Spindelegger (ÖVP) eine Absprache darüber vereinbart, wer nach Sotschi fahren soll. Auch Verteidigungs- und Sportminister Gerald Klug (SPÖ) wird dort vertreten sein.

International verzichten einige Spitzenpolitiker auf eine Reise zu den Spielen nach Russland, das wegen Menschenrechtsverletzungen und insbesondere wegen seinem Umgang mit Homosexuellen in der Kritik steht. So kündigten der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck und Frankreichs Staatschef Francois Hollande an, Sotschi fernzubleiben.

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Wirtschaft

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Politik

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Slideshow
Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich

Wirtschaft

Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich