EU-Wahl Ergebnis Kärnten: SPÖ siegt, FPÖ vor ÖVP

EU-Wahl Ergebnis Kärnten: SPÖ siegt, FPÖ vor ÖVP

Die SPÖ hat in Kärnten den Abstand vergrößert und entgegen dem österreichweiten Trend kräftig zulegen können. Das BZÖ wurde pulverisiert und hat fast 20 Prozent verloren.

Klagenfurt. In Kärnten haben die Sozialdemokraten einen Sieg gelandet: Mit einem Zuwachs von 7,61 Prozentpunkten auf 32,98 Prozent hat das südlichste Bundesland die SPÖ auf Rang 1 bestätigt. Die ÖVP ist auf Rang 3 abgerutscht: minus 0,84 Prozentpunkte und ein Votum von 19,9 Prozent bringt die Volkspartei auf Rang 3. Die Freiheitlichen haben hingegen massive zugelegt - um 14,17 Prozentpunkten auf 20,88 Prozent.

Ein Großteil der neuen FPÖ-Wähler dürfte vom BZÖ kommen, dem ein Denkzettel verpasst wurde. Nach Rang zwei im Jahr 2009 hat das BZÖ 19,55 Prozentpunkte verloren. Mit einem Gesamtvotum von nunmehr 1,43 Prozent wurde das BZÖ geradezu pulversiert.

Neben der FPÖ haben auch Grüne und NEOS gewonnen. Grüne konnte um 4,5 Prozent auf 11,5 Prozent zulegen. NEOS hat in seiner ersten EU-Wahl auf Anhieb 6,14 Prozent erzielt.

Die Partei des Ex--BZÖ/FPÖ-Politikers Ewald Stadler hat bei ihrem ersten EU-Wahlgang 1,1 Porzent der Stimmen bekommen. Die EU-Gegner EU-STOP bringen es in Kärnten auf 4,21 Prozent.

Von der Liste Martin, die 2009 in Kärnten zur EU-Wahl angetreten war und dieses Mal nicht kandidiert hatte, gabe es in Kärnten 17,71 Prozent der Wählerstimmen zu verteilen.

Die Wahlbeteiligung lag in Kärnten mit 34,93 Prozent um 1,18 Prozent unter der EU-Wahl im Jahr 2009.

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Wirtschaft

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Politik

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Slideshow
Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich

Wirtschaft

Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich