Die Kirche schrumpft: Mehr Austritte im Jahr 2013

Die Kirche schrumpft: Mehr Austritte im Jahr 2013

Das Jahr 2013 bringt der Katholischen Kirche wieder mehr Austritte als das Jahr zuvor. Insgesamt 54.845 Personen meldeten sich im vergangenen Jahr ab. Insgesamt schrumpfte die Kirche somit um einen Prozent, meldet die "Kathpress".

Im Jahr 2012 waren es noch 52.336 Austritte. Somit haben die rund 4,8 Prozent mehr Menschen die Katholische Kirche verlassen. Die Zahl der Katholiken in Österreich beträgt nun rund 5,31 Millionen.

Die Bischofskonferenz sieht die jüngsten Zahlen im Rahmen der vergangenen Jahre. Wobei die Zahlen in den Diözesen variieren. Während es im Jahr 2012 einen spürbaren Rückgang an Austritten gab, war das 2010 der Höhepunkt der Kirchenflucht: Gebeutelt von Missbrauchsfällen ließen damals 85.960 ihre Konfession zurück.

Mit Stichtag 31. Dezember 2013 wurden auch wieder 4.769 Personen in die Kirche aufgenommen. Das ist ein Plus von 6,5 Prozent gegenüber 2012. 586 diese Neuankömmlinge sprangen innerhalb der ersten drei Monate ihres Eintritts auch schon wieder ab. Die Zahlen sind noch nicht endgültig, leichte Veränderungen sind durchaus noch möglich.

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Wirtschaft

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Politik

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Slideshow
Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich

Wirtschaft

Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich