Bawag-Prozess: Elsner soll Reisepass entzogen werden

Bawag-Prozess: Elsner soll Reisepass entzogen werden

Beim zweiten Bawag-Strafprozess, der derzeit in Wien über die Bühne geht, gibt es eine Überraschung: Das Gericht will Ex-Bawag-Chef Helmut Elsner den Reisepass wegnehmenn.

Aufhorchen ließ Richter Christian Böhm Freitagvormittag im zweiten BAWAG-Strafprozess mit der Mitteilung, dass das Gericht versucht, dem Angeklagten Ex-BAWAG-Chef Helmut Elsner die Reisedokumente zu entziehen. Das Verfahren zur Entziehung von Reisepass und Personalausweis sei noch im Anfangsstadium, erklärte er.

Elsner hat im zweiten Strafprozess bisher allen Ladungen nicht Folge geleistet, seine Verteidigung plädiert auf Verhandlungsunfähigkeit, der Gerichtsgutachter und Kardiologe attestiert dem 77-Jährigen hingegen Transport- und Verhandlungsfähigkeit.

Elsner hält sich derzeit nach Angaben seiner Verteidigung in Bayern auf.

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Wirtschaft

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Politik

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Slideshow
Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich

Wirtschaft

Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich