Bank Austria steigt aus
Private-Equity-Geschäft aus

Bank Austria steigt aus
Private-Equity-Geschäft aus

Der 50 Millionen € schwere EK Mittelstandsfinanzierungsfonds der Bank Austria steht zum Verkauf.

Dies bestätigte eine Bank-Sprecherin gegenüber FORMAT: „Im Zuge der verstärkten Konzentration auf unsere Kernkompetenz – das Bankgeschäft – ziehen wir uns als Gruppe aus diversen Aktivitäten wie etwa Private Equity zurück.“ Der Verkaufsprozess ist bereits angelaufen, an Interessenten mangelt es angeblich nicht.

Zu den Beteiligungen des EK Fonds zählen die Autozubehörkette Forstinger – wo die Bank erst 2009 eingestiegen ist –, der Maschinenbauer Anger, Lautsprecherproduzent Vienna Acoustics und der tschechische Maschinenbauer Papcel.

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Wirtschaft

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Politik

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Slideshow
Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich

Wirtschaft

Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich