AUA-Vorstand Karsten Benz geht zur Lufthansa zurück

AUA-Vorstand Karsten Benz geht zur Lufthansa zurück

Ein Nachfolger steht bislang noch nicht fest, trotzdem wird Karsten Benz ab 1. Oktober wieder zur AUA-Muttergesellschaft Lufthansa zurückkehren.

AUA-Vorstand Karsten Benz (50) verlässt die österreichische Airline und kehrt zur Muttergesellschaft Lufthansa zurück. Benz, bisher in der AUA Chief Commercial Officer, wird bei der Lufthansa "Group Infrastructure Officer", teilte die AUA am Freitagnachmittag mit. Der Wechsel erfolgt mit 1. Oktober, der Nachfolger steht noch nicht fest.

Benz war Anfang April 2012 zur AUA gekommen und hatte Andreas Bierwirth als Vorstand abgelöst. Davor war Benz Europachef für den Bereich Sales & Services in der Lufthansa Passage. In seiner neuen Funktion soll er "die Infrastrukturbereiche der Lufthansa Passage und des Konzerns zusammenführen" und den Kontakt mit den Flughäfen halten, heißt es in der Aussendung. Er habe in den gut zwei Jahren bei der AUA "wesentlich dazu beigetragen, das Unternehmen erstmals nach sechs Jahren in die Gewinnzone zu führen", schreibt die AUA. Dabei habe er das Netzwerk der AUA gestrafft, die Expansion nach Nordamerika vorangetrieben, die Langstrecken-Flugzeuge umgerüstet und die Marke neu positioniert.

Benz hat Wirtschaft studiert. Vor seiner Arbeit bei der AUA war er in der Lufthansa Gruppe verantwortlich für den Vertrieb in 45 Märkten und das Ground Handling an 104 Flughäfen. Zuvor war er für die Netzwerk- und Flottenplanung der Lufthansa zuständig.

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Wirtschaft

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Politik

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Slideshow
Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich

Wirtschaft

Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich