AUA gibt ihren Passagieren kalt-warm

AUA gibt ihren Passagieren kalt-warm

Neues Bordverpflegungskonzept mit einigen Hürden - hungrige Reisende müssen planen

AUA-Passagiere in der Economy-Klasse ab Wien können ab sofort wieder warm essen an Bord, unabhängig wie lang der Flug dauert. Heute hat die AUA mit ihrem Flug-Caterer Do & Co ein neues Bordverpflegungskonzept begonnen. Die warmen 3-Gänge-Menüs sind allerdings nicht gratis: 15 Euro sind dafür draufzuzahlen. Und sie müssen vorbestellt werden, längstens eine Stunde vor dem Abflug.

Die AUA hat in den Monaten davor in ihrem Sparprogramm auch ihrem langjährigen Bordverpfleger einen satten Sanierungsbeitrag abverlangt. Zugleich wurde der Vertrag mit Do & Co bis 2018 verlängert. Seit Jahresbeginn wurde an der Umstellung des überarbeiteten Bordküchenkonzepts gearbeitet.

AUA-Chef Jaan Albrecht, sein Vorstandskollege Karsten Benz und Do-&-Co-Chef-Attila Dogudan haben das Cateringprogramm am Mittwochabend präsentiert.

Die frisch zubereiteten Mahlzeiten können beim Ticketkauf mitreserviert werden. Seit gestern abend ist der Bestell-Button auf der AUA-Homepage im Internet freigeschaltet. Elektronisch kann bis 36 Stunden vor dem Abflug die Mahlzeit gebucht werden. Kurzentschlossene Hungrige können noch an einem Check-in-Schalter im neuen Skylink-Terminal (Check-in-3) in Wien-Schwechat die Bestellung nachholen.

Economy-Passagiere, die nichts kostenpflichtig dazubestellen wollen, können wie vorher auf Gratis-Snacks oder den nach Tageszeit variierenden kleinen Speisen (Sandwiches) zurückgreifen.

Die AUA hat in den letzten Monaten all ihren Vertragspartnern und Zulieferern Sparbeiträge abverlangt. Dogudan sprach von kritischen Phasen, nach denen klar war, dass man etwas auf den Markt bringen musste. 15 Euro lege man auch hin, wenn man am Airport vorher Kaffee, Saft und Croissant zu sich nehme.

In der Bord-Speisekarte für Economy sind nun 9 3-Gänge-Menüs, beispielsweise gebackenes Hühnerschnitzel mit Erdäpfel- und Gurkensalat und dann Mousse au chocolat. Oder gekräuterte Landhuhnbrust auf Caesar's Salad mit Tartare vom Wildlachs oder Asiatisches. Zum deftigen Frühstück gibt es Rührei, Speck, Champignons und hausgemachtes Müsli samt Früchten und frischem Orangensaft, schlankere Varianten sind Frühstückmenüs mit Croissants mit Marmelade und Butter, ofenfrischem Brot, in beiden Varianten sind Joghurt und Frischfrüchte drin.

Nicht nach dem neuen Konzept aufgekocht wird auf den kurzen Inlandsflügen der AUA. Für die Langstrecke kündigte Dogudan mit der AUA in den nächsten zwei bis drei Monaten zusätzlich ein neues Programm an. Wieviele Mahlzeiten im neuen Konzept nun für die AUA verkauft werden sollen, verrät Dogudan nicht. Auch nicht, wieviel Zusatzumsatz ihm damit winkt. "Das sind Zusatzumsätze nach den verlorenen Umsätzen, wenn ich das höflich sagen darf."

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Wirtschaft

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Politik

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Slideshow
Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich

Wirtschaft

Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich