"Alle werden Lügen gestraft, die behaupten, dass der Euro Garant für unseren Wohlstand ist"

"Alle werden Lügen gestraft, die behaupten, dass der Euro Garant für unseren Wohlstand ist"

Nachdem Österreich im Wohlstandsindex des Londoner Legatum Institute heuer im Vergleich zu 2011 zwei Plätze verloren hat, ist von den Oppositionsparteien FPÖ und BZÖ Kritik an den Regierungsparteien SPÖ und ÖVP gekommen. Die FPÖ schoss sich zudem auf die Gemeinschaftswährung Euro ein.

Denn an der Spitze des Rankings stehen "drei europäische Staaten, denen allen die Nichtteilnahme am Euro-Raum (Norwegen, Dänemark, Schweden, Anm.) gemein ist", so FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl in einer Aussendung am Donnerstag. Kickl meinte, alle jene würden "Lügen gestraft, die immer wieder behaupten, dass der Euro in der gegenwärtigen Form Garant für unseren Wohlstand ist". Der Euro in der bestehenden Form samt Haftungsrisiken sei "der größte Wohlstandsgefährder". Es sei die "Pflicht besonnener Staatspolitiker", Alternativszenarien zum "verhängnisvollen Haftungsverbund auszuarbeiten".

Für BZÖ-Chef Bucher ist "das Abrutschen Österreichs im Wohlstandsindex eine Folge der verheerenden rot-schwarzen Belastungspolitik". Die BZÖ-Forderungen nach einem "Zahlungsstopp für die Pleitestaaten und eine Entlastung der Bürger mittels Fair Tax" würden bestätigt. SPÖ und ÖVP sollten die Zahlungen einstellen, forderte Bucher.

Dass Österreich auch im Bildungsranking um sieben Plätze auf Rang 24 zurückgefallen ist, erklärte sich Kickl als "Ergebnis einer von ideologischen Motiven und nicht von den Erfordernissen der Wirtschaft geleiteten Bildungspolitik" der Regierungsparteien.

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Wirtschaft

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Politik

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Slideshow
Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich

Wirtschaft

Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich