Abgecheckt: G4S übernimmt die Handgepäck-Kontrolle der AUA

Abgecheckt: G4S übernimmt die Handgepäck-Kontrolle der AUA

Neue Sicherheitschecks am Flughafen Wien: Das Handgepäck der AUA-Nordamerika-Passagiere wird in Zukunft vom privaten Sicherheitsdienstleister G4S kontrolliert.

Der private Sicherheitsdienstleister G4S übernimmt für die Nordamerika-Passagiere der AUA neben dem „Dokumentencheck“ nun auch die Handgepäckskontrolle, berichtet das Wirtschaftsmagazin „trend“ in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe.

Bislang sind rund 40 Mitarbeiter der Österreich-Tochter des global agierenden G4S-Konzerns für den Einsatz am Flughafen abgestellt, ein eigenes Büro ist eröffnet. „Unsere Präsenz hier ist absolut neu und ich bin sehr stolz, dass wir das geschafft haben“, sagt Vorstand Matthias Wechner, der ankündigt, in diesem Bereich „weiter wachsen“ zu wollen. Tatsächlich gilt der Bereich „Airport Security“ in der Branche als wichtiger Wachstumsmarkt, G4S will auch für andere Airlines arbeiten.

G4S ist der mit Abstand größte heimische Sicherheitsdienstleister. Im abgelaufenen Geschäftsjahr erzielte das Unternehmen, das auch mit der Führung des Schubhaftzentrums Vordernberg betraut wurde, mit über 3000 Mitarbeitern erstmals knapp mehr als hundert Millionen Euro Umsatz.

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Wirtschaft

Haselsteiner und Waffenproduzent Glock sollen Flughafen Klagenfurt retten

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Politik

Regierung einig: Steuerreform vor Beschluss

Slideshow
Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich

Wirtschaft

Shopping-Neuheiten: Diese Stores kommen heuer nach Österreich