Trend Logo

OeNB-Chef Holzmann zu EZB-Zinswende: "Es schaut gut aus"

Subressort
Aktualisiert
Lesezeit
1 min
Robert Holzmann hält Zinssenkung im Juni für möglich
©APA/APA (Archiv)/HANS KLAUS TECHT
  1. home
  2. Aktuell
  3. Nachrichtenfeed
Für den Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) und EZB-Rat, Robert Holzmann, könnte im Euroraum die Zinswende im Juni stattfinden. "Es schaut gut aus", sagte Holzmann am Freitagabend in der "ZIB2" des ORF. Die Inflation sei zurückgegangen. "Daher können wir möglicherweise mit einer Zinssenkung rechnen, aber sicher ist sie nicht."

von

Um die Rekordinflation in den Griff zu bekommen, hatte die EZB nach jahrelanger Nullzinspolitik seit Juli 2022 zehnmal in Folge die Zinsen erhöht. Am vergangenen Donnerstag ließ die Notenbank den Leitzins zum fünften Mal in Folge unverändert bei 4,5 Prozent. EZB-Chefin Christine Lagarde hatte Mitte März die Zinswende im Juni angedeutet und die Signale nun verstärkt. "Im Juni werden wir viel mehr Daten und neue Projektionen haben", sagte Lagarde am Donnerstag in Frankfurt im Anschluss an die EZB-Ratssitzung. Dann werde der Rat entscheiden, ob seine Zuversicht erfüllt worden sei.

Notenbanker Holzmann warnte davor, zu hohe Erwartungen zu haben. "Man muss sehr vorsichtig sein. Die letzte Meile ist die schwierigste. Daher wollen wir nicht mehr versprechen", sagte er im "ZIB2"-Fernsehinterview. Je nach Entwicklung der Preis- und Lohndynamik bis zum Juni sowie den zukünftigen Preiserwartungen könnten die Leitzinsen entweder um 0,25 oder 0,5 Prozentpunkte gesenkt werden.

Robert Holzmann, Gouverneur der Österreichischen Nationalbank (OeNB), am Dienstag, 15. Dezember 2020, im Rahmen einer Pressekonferenz zum Thema "Initiative zur Stärkung der Wirtschaftsbildung" in Wien.

Über die Autoren

Logo
Abo ab €16,81 pro Monat
Ähnliche Artikel
Generalprokuratur hat sich eingehend mit dem Grasser-Urteil befasst
Nachrichtenfeed
Buwog-Urteile für Generalprokuratur weitgehend okay
Aufwind ab Sommer in Sicht (Symbolbild)
Nachrichtenfeed
Fast alle Regionen im Vorjahr mit Wirtschaftsrückgang
Die rund 3.000 Zusteller sind von der Neuausrichtung nicht betroffen
Nachrichtenfeed
Foodora baut fast 130 Mitarbeiter ab
Tirols LR Mair will Uni-Absolventen zur Vollzeitarbeit verpflichten
Nachrichtenfeed
Tiroler Landesrätin für Vollzeitarbeit-Pflicht nach Studium
Ernährung zwei Kinder kostet Eltern monatlich über tausend Euro
Nachrichtenfeed
Teuerung belastet Familien enorm
Kocher wollte Bildungskarenz überdenken
Politik
Keine größeren Reformen mehr im Bereich Arbeit geplant
ÖBB-Logo beim Hauptbahnhof in Wien
Nachrichtenfeed
ÖBB setzen erste Mitarbeiter aus dem Ausland ein
Baukredite haben sich zuletzt spürbar verteuert
Immobilien
Mehrere Bundesländer mit Immokredit-Zuschüssen unzufrieden
Gesetz soll Menschenrechte und Umweltstandards weltweit stärken
Nachrichtenfeed
EU-Lieferkettengesetz final angenommen
Laut OMV könnte Gazprom die Lieferungen einstellen
Nachrichtenfeed
Nach OMV-Warnung: 16 Verfahren gegen Gazprom Export bekannt
Signa-Wirtschaftsprüfer werden geprüft
Unternehmen
Wirtschaftsprüfer der Signa rücken in den Fokus
Bundesforste betreiben etwa auf der steirischen Pretul einen Windpark
Nachrichtenfeed
Bundesforste brauchen immer mehr Mittel gegen Klimawandel