Ölpreise setzen Sinkflug fort

Die Ölpreise haben am Freitag ihren Sinkflug fortgesetzt. In der Früh kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Oktober-Lieferung 106,19 US-Dollar (73,9 Euro).

Das waren 80 Cent weniger als am Mittwoch. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI (West Texas Intermediate) sank um 1,28 Dollar auf 81,23 Dollar.

Am Donnerstag waren die Ölpreise nach einem abermaligen Kursrutsch an den weltweiten Börsen eingebrochen. In der Spitze gaben die Preise um fast sechs Dollar nach. Ausschlaggebend sind zunehmende Sorgen um die Weltwirtschaft. Insbesondere neue Konjunkturdaten aus den USA fielen zuletzt erschreckend schwach aus. Am Donnerstag war das Geschäftsklima in der Region Philadelphia (Philly-Fed-Index) von plus 3,2 Punkten auf minus 30,7 Zähler eingebrochen.

- APA

Wirtschaft

12 Fragen: Den Brexit verstehen

Sturmschäden: Wann die Versicherung zahlt

Versicherung

Sturmschäden: Wann die Versicherung zahlt

Bitcoins aus der Trafik: Grazer Start-up braucht keine Bankkonzession

Wirtschaft

Bitcoins aus der Trafik: Grazer Start-up braucht keine Bankkonzession