Ölpreise deutlich gefallen

Die Ölpreise sind am Montag im asiatischen Handel belastet durch die anhaltende Talfahrt an den Aktienmärkten stark unter Druck geraten.

Der Preis für ein Barrel (159 Liter) Rohöl der Nordseesorte Brent zur September-Lieferung fiel im Vergleich zum Handelsschluss am Freitag um 2,83 US-Dollar auf 106,54 Dollar (75,27 Euro). Ein Barrel der US-Sorte WTI (West Texas Intermediate) verbilligte sich um 3,15 Dollar auf 83,73 Dollar (59,15 Euro) .

Die Entscheidung der Ratingagentur Standard & Poor's, den USA die Bestnote zu entziehen, habe nicht nur die asiatischen Aktienmärkte sondern auch die Ölpreise belastet, sagten Händler. Die Verunsicherung sei weiterhin sehr hoch. Daran hätten auch die Beteuerungen der G-7-Staaten, die Märkte stabil zu halten, nichts geändert, sagten Händler.

- APA

Wirtschaft

12 Fragen: Den Brexit verstehen

Sturmschäden: Wann die Versicherung zahlt

Versicherung

Sturmschäden: Wann die Versicherung zahlt

Bitcoins aus der Trafik: Grazer Start-up braucht keine Bankkonzession

Wirtschaft

Bitcoins aus der Trafik: Grazer Start-up braucht keine Bankkonzession