Nestlé investiert 1,8 Milliarden Euro in Saudi-Arabien

Nestlé investiert 1,8 Milliarden Euro in Saudi-Arabien

Nestlé investiert 1,8 Milliarden Euro in Saudi-Arabien

Der Schweizer Nahrungsmittelriese Nestlé will rund 1,8 Milliarden Franken (rund 1,8 Mrd. Euro) in den Lebensmittelindustriesektor Saudi-Arabiens investieren. Dies solle dazu beitragen, Ernährungssicherheit zu erreichen und lokale Industrien und Innovationen in der Lebensmittelindustrie zu entwickeln, teilten Nestlé und das saudische Ministerium für Investitionen mit.

Es sei eine Absichtserklärung zwischen dem Investitionsministerium und Nestlé über 7 Milliarden saudische Riyal (1,8 Mrd. Euro) unterzeichnet worden, heißt es. Geplant sei der Bau einer mit neuesten Technologien ausgestatteten Fabrik, eines Zentrums für Forschung und Entwicklung sowie eines Schulungszentrums.

Die Investitionen werden über zehn Jahre verteilt. Den Beginn macht das Forschungs- und Entwicklungszentrum, welches eine erste Tranche von rund 375 Mio. saudischen Riyal in Anspruch nimmt. Das Zentrum soll laut der Mitteilung im Jahr 2025 eröffnet werden. Über die gesamten zehn Jahre sollen insgesamt 3.500 direkte und indirekte Arbeitsplätze geschaffen und in Zusammenarbeit mit lokalen Behörden und anderen Einrichtungen umgesetzt werden.

Angesprochen auf die vielfach geäußerte Kritik am Königreich, weil es grundlegende Menschenrechte missachtet, sagt eine Nestlé-Sprecherin: "Wir verpflichten uns, die Menschenrechte zu respektieren und unserem Ziel gerecht zu werden, die Menschen vor Ort mit hochwertigen, nahrhaften und nachhaltig produzierten Lebensmitteln zu versorgen."

Stellenaufbau in den USA im November stärker als erwartet
Stellenaufbau in den USA im November stärker als erwartet

Es kamen 263.000 neue Jobs außerhalb der Landwirtschaft hinzu

Pfizer investiert 2,5 Mrd. Euro in Produktion in Europa
Pfizer investiert 2,5 Mrd. Euro in Produktion in Europa

In Irland sollen 400 bis 500 neue Jobs entstehen, in Belgien 250

Ifo: Kurzarbeit steigt in Deutschland wegen Energiesorgen
Ifo: Kurzarbeit steigt in Deutschland wegen Energiesorgen

Mit steigenden Energiepreisen hat sich die Zahl der Kurzarbeiter in …

Airbus-Auslieferungsziel für 2022 wackelt
Airbus-Auslieferungsziel für 2022 wackelt

Airbus-Chef: Liefersituation "sehr komplex"