Moody's warnt vor Zahlungsausfall Russlands bei USD-Anleihen

Fall könnte nach Ablauf einer einmonatigen Gnadenfrist am 4. Mai eintreten

Moody's warnt vor Zahlungsausfall Russlands bei USD-Anleihen

Moody's warnt vor Zahlungsausfall Russlands bei USD-Anleihen

Von Russland in Rubel vorgenommene Zahlungen für auf Dollar lautende Staatsanleihen könnten nach Einschätzung von Moody's als Zahlungsausfall gewertet werden. Dieser Fall könnte nach Ablauf einer einmonatigen Gnadenfrist am 4. Mai eintreten, teilt die Ratingagentur mit und beruft sich auf ihre Bewertungskriterien.

Russland hatte am 4. April Zahlungen für zwei im laufenden Jahr und 2024 fällige Dollar-Bonds in Rubel geleistet, nachdem westliche Staaten im Zuge ihrer Sanktionen Devisenreserven des Landes eingefroren hatten. Moody's erklärte, bei den betreffenden Fremdwährungsanleihen sähen die von Russland ursprünglich festgelegten Konditionen keine Ausnahmeregelung für Zahlungen in Rubel vor.

Goldpreis auf Jahrestief gefallen

Goldpreis auf Jahrestief gefallen

Dollar stark - Gold wird in Dollar gehandelt

Rubel an Moskauer Börse mit deutlichem Wertverlust

Rubel an Moskauer Börse mit deutlichem Wertverlust

Verlor am Dienstag rund zehn Prozent gegenüber Dollar und Euro

Deutlich mehr Aufträge für US-Industrie als erwartet

Deutlich mehr Aufträge für US-Industrie als erwartet

Bestellungen im Mai um 1,6 Prozent gestiegen

CureVac wirft BioNTech Patentrechtsverletzung vor

CureVac wirft BioNTech Patentrechtsverletzung vor

Rund um Covid-Vakzin