Montana Tech im 1. Quartal mit weniger Gewinn

Überproportional hohe Produktions- und vor allem Energiekosten

Montana Tech im 1. Quartal mit weniger Gewinn

Montana Tech im 1. Quartal mit weniger Gewinn

Die Industriegruppe Montana Tech Components (MTC) des heimischen Investors Michael Tojner hat im ersten Quartal mehr Umsatz, aber wenig Gewinn erzielt. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sank im Vergleich zum Vorjahresquartal um 17,9 Prozent auf 61,9 Mio. Euro. Der Rückgang sei "auf die überproportional hohen Produktions- und vor allem Energiekosten infolge der des russischen Kriegs gegen die Ukraine zurückzuführen", teilte MTC mit.

Die Gruppe besteht aus dem Batteriehersteller Varta, Verpackungshersteller Aluflexpack sowie dem Systemkomponentenhersteller und Flugzeugzulieferer Montana Aerospace. Der Gesamtumsatz bis März kletterte um 15,9 Prozent auf 505,4 Mio. Euro. Das Quartalsergebnis basiere "auf dem konstanten Umsatzanstieg der Aluflexpack AG sowie einem stetigen Zuwachs an Marktanteilen der Montana Aerospace AG", hieß es von Montana Tech Components. Bei der Montana Aerospace habe es einen "deutlichen Umsatzanstieg" gegeben, vor allem im Bereich E-Mobilität und Aerospace.

Man habe "in der Coronakrise - entgegen den Trends - voll in den Ausbau unserer Fertigungskapazitäten und -kompetenzen investiert", unter anderem in Unternehmensakquisitionen, neue Werke sowie Forschung und Entwicklung in Zukunftsmärkten, so MTC-Chef und -Mehrheitseigentümer Tojner. Die Umsatzprognosen 2022 für Varta, Aluflexpack und Montana Aerospace bestätigte die Industriegruppe.

Deutsche Exporte in erster Jahreshälfte im Aufwind

Deutsche Exporte in erster Jahreshälfte im Aufwind

Gasknappheit belastet Ausblick der deutschen Exportwirtschaft

Energiekonzern EnBW verdiente im ersten Halbjahr weniger

Energiekonzern EnBW verdiente im ersten Halbjahr weniger

Umsatz schrumpfte wegen steigender Gaspreise

Großbritannien: Wirtschaft schrumpfte minimal

Großbritannien: Wirtschaft schrumpfte minimal

Dienstleistungssektor belastete Wachstum

Knorr-Bremse verdiente im ersten Halbjahr weniger

Knorr-Bremse verdiente im ersten Halbjahr weniger

Operativer Gewinn bei 365 Mio. Euro