Möbelriese XXXLutz will Home24 übernehmen

Möbelriese XXXLutz will Home24 übernehmen

Möbelriese XXXLutz will Home24 übernehmen

Der österreichische Möbelriese XXXLutz will den Berliner Online-Möbelhändler Home24 übernehmen. Die XXXLutz KG teilte am Mittwochabend nach Börsenschluss mit, sie beabsichtige, den Aktionären von Home24 im Rahmen eines Übernahmeangebots 7,50 Euro je Aktie anzubieten. Mit dem XXXLutz-Offert wird das Unternehmen mit knapp 230 Mio. Euro bewertet.

Die Marktkapitalisierung betrug gemessen am Xetra-Schlusskurs vom Mittwoch gerade mal noch etwas mehr als 100 Millionen Euro. Die Führungsspitze von Home24 unterstützt das Übernahmeangebot.

An der Börse wurden die Neuigkeiten euphorisch aufgenommen - die Home24-Aktie ging am Donnerstag mit einem Aufschlag von 122 Prozent in den Handel. Mit einem Kurs von 7,38 Euro lag sie dabei noch leicht unter dem Angebotspreis von XXXLutz. Das Angebot ist allerdings noch weit vom Ausgabekurs beim Börsengang im Juni 2018 von 28,50 Euro entfernt.

XXXLutz hat sich den Angaben zufolge bereits vor Bekanntgabe des Angebots rund 60 Prozent der Stimmrechte bei Home24 gesichert - rund 50 Prozent von den Aktionären, den Rest durch eine geplante 10-prozentige Kapitalerhöhung bei Home24 unter Ausschluss des Bezugsrechts der übrigen Aktionäre. Dadurch sollen dem Unternehmen rund 23 Mio. Euro frisches Kapital zufließen.

Für Jefferies-Analyst Henrik Paganetty kam die Übernahme indes wenig überraschend. Dass Unternehmen zusammengehen, sei angesichts der schwierigen Verhältnisse in den Bereichen Onlinehandel und Wohnen nur verständlich. Langfristig sei das Potenzial der Geschäftsfelder ungebrochen hoch.

Stellenaufbau in den USA im November stärker als erwartet
Stellenaufbau in den USA im November stärker als erwartet

Es kamen 263.000 neue Jobs außerhalb der Landwirtschaft hinzu

Pfizer investiert 2,5 Mrd. Euro in Produktion in Europa
Pfizer investiert 2,5 Mrd. Euro in Produktion in Europa

In Irland sollen 400 bis 500 neue Jobs entstehen, in Belgien 250

Ifo: Kurzarbeit steigt in Deutschland wegen Energiesorgen
Ifo: Kurzarbeit steigt in Deutschland wegen Energiesorgen

Mit steigenden Energiepreisen hat sich die Zahl der Kurzarbeiter in …

Airbus-Auslieferungsziel für 2022 wackelt
Airbus-Auslieferungsziel für 2022 wackelt

Airbus-Chef: Liefersituation "sehr komplex"