Microsoft bringt neue Handy-Serie an den Start

Microsoft will mit einer Serie neuer Alleskönner-Handys Anteile am florierenden Smartphone-Markt zurückerobern.

Der weltgrößte Softwarekonzern will am heutigen Montag Mobiltelefone vorstellen, die dem begehrten iPhone von Apple in Aussehen und Funktion immer stärker ähneln. Die Handys mit dem Microsoft-Betriebsprogramm werden von Produzenten wie Samsung, LG und HTC hergestellt und von der Telefongesellschaft AT&T an die Kunden gebracht.

Mit der wachsenden Popularität mobiler Anwendungen wie E-Mail und Internet gilt der Handymarkt vielen Experten als die Zukunft der Computerbranche. Apple und Google hatten Microsoft dort zuletzt Marktanteile abgejagt.

Microsoft hat die neuen Handys bereits als Prototypen vorgestellt. Die Geräte werden aber wohl erst in einigen Monaten in den Geschäften zu haben sein, so dass ein Urteil über ihren Erfolg noch auf sich warten lässt. Einige Analysten bewerten die neue Handyserie als die letzte Chance des Software-Riesen, wieder zu Konkurrenten aufzuschließen. Der Microsoft-Anteil am Smartphone-Markt ist auf fünf Prozent gefallen - von neun Prozent ein Jahr zuvor.

Der Marktanteil von Handys mit dem Google-Betriebssystem Android ist von zwei auf 17 Prozent in die Höhe geschossen, der Blackberry-Hersteller Research in Motion (RiM) liegt bei 18, Apple bei 14 Prozent. Dominiert wird der Markt von Nokia mit einem Anteil von 41 Prozent.

- Red/APA

Wirtschaft

12 Fragen: Den Brexit verstehen

Sturmschäden: Wann die Versicherung zahlt

Versicherung

Sturmschäden: Wann die Versicherung zahlt

Bitcoins aus der Trafik: Grazer Start-up braucht keine Bankkonzession

Wirtschaft

Bitcoins aus der Trafik: Grazer Start-up braucht keine Bankkonzession