Lenzing will bis 2027 operativ kräftig wachsen

EBITDA soll bis 2027 auf über 1 Mrd. Euro zulegen

Lenzing will bis 2027 operativ kräftig wachsen

Lenzing will bis 2027 operativ kräftig wachsen

Mit Hilfe der neuen Werke in Brasilien und Thailand und zahlreicher Investitionen in Nachhaltigkeit will der oberösterreichische Faserhersteller Lenzing sein operatives Ergebnis in den kommenden Jahren kräftig steigern. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) soll bis 2027 von zuletzt (2021) 363 Mio. auf über 1 Mrd. Euro zulegen, teilte das Unternehmen mit.

Bereits ab 2023 (mit Ausschüttung 2024) winkt den Aktionären eine Mindestdividende von 4,50 Euro je Aktie. Zu den finanziellen Zielen 2027 gehört auch ein Return on Capital Employed (ROCE) von 12 Prozent, versus 8,1 Prozent 2021.

Commerzbank hat im Konzernumbau schon fast 7.000 Stellen abgebaut

Commerzbank hat im Konzernumbau schon fast 7.000 Stellen abgebaut

Commerzbank will insgesamt 10.000 ihrer rund 40.000 Stellen abbauen

US-Industrie wuchs im Juni so langsam wie seit Juni 2020 nicht mehr

US-Industrie wuchs im Juni so langsam wie seit Juni 2020 nicht mehr

Einkaufsmanagerindex sank auf 53 Zähler von 56,1 Punkten im Mai

Chipmangel lässt Absatz von General Motors einbrechen

Chipmangel lässt Absatz von General Motors einbrechen

Im zweiten Quartal 15 Prozent weniger Neuwagen ausgeliefert als im …

Andritz hat italienische Bonetti-Gruppe übernommen

Andritz hat italienische Bonetti-Gruppe übernommen

Bonetti bietet Verschleißteile für Papierindustrie an - Erzielt mit 150 …