Kurzvideodienst von YouTube zieht 1,5 Milliarden Nutzer an

YouTube zieht mit Konkurrenz von TikTok gleich

Kurzvideodienst von YouTube zieht 1,5 Milliarden Nutzer an

Kurzvideodienst von YouTube zieht 1,5 Milliarden Nutzer an

YouTube ist bei Kurzvideos nach eigenen Angaben mit Konkurrent TikTok gleichgezogen. Wie der Online-Videodienst mitteilte, nutzen mittlerweile mehr als 1,5 Milliarden Nutzer pro Monat das Angebot mit Videos mit einer Länge von maximal 60 Sekunden. "Shorts haben sich wirklich durchgesetzt", sagte Produktmanager Neal Mohan dazu.

TikTok, das sich im Besitz des in China ansässigen Unternehmens ByteDance befindet, hatte die kurzen Clips weltweit populär gemacht. Der Dienst hatte vergangenes Jahr die Marke von einer Milliarde Nutzer überschritten. Als Reaktion auf dessen Erfolg waren sowohl die YouTube-Mutter Alphabet als auch die Bilderplattform des Meta-Konzerns, Instagram, auf den Trend mit den Kurzvideos aufgesprungen.

Die Geschäftsmodelle der verschiedenen Plattformen gleichen sich immer mehr an. TikTok erlaubt seinen Nutzern mittlerweile beispielsweise, Videos von bis zu zehn Minuten Länge hochzuladen. Die Plattform stieg zudem erst vor kurzem in den Verkauf von Werbeflächen ein - ein Geschäft, das Meta und Alphabet schon seit Jahren dominieren.

Russische Wirtschaft schrumpfte im Frühjahr um 4,0 Prozent

Russische Wirtschaft schrumpfte im Frühjahr um 4,0 Prozent

Nach der Ukraine-Invasion und Sanktionen des Westens hat die Wirtschaft …

US-Verbraucherstimmung stieg im August deutlich

US-Verbraucherstimmung stieg im August deutlich

Barometer legte von 51,5 Punkten auf 55,1 Zähler zu

Anstieg der US-Einfuhrpreise schwächt sich merklich ab

Anstieg der US-Einfuhrpreise schwächt sich merklich ab

Einfuhrpreise im Juli um 8,8 Prozent gestiegen

Bayer muss BASF keinen Schadenersatz zahlen

Bayer muss BASF keinen Schadenersatz zahlen

Schiedsgericht: Vertragliche Verpflichtungen wurden nicht verletzt