Kräftige Herbstbelebung am US-Arbeitsmarkt im Oktober

Es entstanden 531.000 neue Jobs außerhalb der Landwirtschaft

Kräftige Herbstbelebung am US-Arbeitsmarkt im Oktober

Kräftige Herbstbelebung am US-Arbeitsmarkt im Oktober

Die Lage am US-Arbeitsmarkt hat sich im Oktober deutlicher als erwartet aufgehellt. Es entstanden 531.000 neue Jobs außerhalb der Landwirtschaft, wie die Regierung in Washington mitteilte. Befragte Ökonomen hatten lediglich mit 450.000 gerechnet. Zugleich wurden die September-Zahlen kräftig nach oben korrigiert, und zwar von 194.000 auf 312.000. Die getrennt ermittelte Arbeitslosenquote sank im Oktober von zuvor 4,8 auf 4,6 Prozent und damit stärker als erwartet.

Die US-Notenbank hatte substanzielle Fortschritte auf dem Jobmarkt zur Voraussetzung für einen Abbau ihrer in der Corona-Pandemie aufgelegten Krisenhilfen gemacht, die sie nun Zug um Zug zurückfährt. Das Volumen von derzeit monatlich 120 Mrd. Dollar (104 Mrd. Euro) soll ab Mitte November um 15 Mrd. Dollar sinken. Laut Fed-Chef Jerome Powell liegt es im Bereich des Möglichen, dass sich der Arbeitsmarkt bis Mitte nächsten Jahres von der Krise weitgehend erholt hat und wieder Vollbeschäftigung herrscht.

Boeing investiert weitere 450 Millionen Dollar in den Flugtaxi-Anbieter Wisk
 

Boeing steckt mehr Geld in sein Flugtaxi-Start-up

Boeing investiert weitere 450 Millionen Dollar in den Flugtaxi-Anbieter …

Unilever-Aktien legten am Montag um 5 Prozent zu
 

Hedgefonds-Manager Peltz nimmt sich Unilever vor - Insider

Unilever-Aktien legten am Montag um 5 Prozent zu

Eni will mit Mehrheitsbeteiligung von "50-plus" an Vaar beteiligt bleiben
 

Eni bereitet Börsengang von Tochter Vaar Energi vor

Eni will mit Mehrheitsbeteiligung von "50-plus" an Vaar beteiligt bleiben

Einkaufsmanagerindex für die Privatwirtschaft fiel um 0,9 Zähler auf 52,4 Punkte
 

Omikron dämpft Wachstum der Eurozone zum Jahresauftakt

Einkaufsmanagerindex für die Privatwirtschaft fiel um 0,9 Zähler auf 52,4 …