Konsortium übernimmt Marktforscher Nielsen

Um 16 Mrd. Dollar samt Schulden

Konsortium übernimmt Marktforscher Nielsen

Konsortium übernimmt Marktforscher Nielsen

Der US-Marktforscher Nielsen wechselt in die Hände von Finanzinvestoren. Ein Konsortium, an dem auch der Hedgefonds Elliott beteiligt ist, will das Unternehmen für rund 16 Milliarden US-Dollar (14,6 Mrd. Euro) inklusive Schulden übernehmen, wie Nielsen am Dienstag in New York mitteilte.

Nielsen habe dabei eine endgültige Vereinbarung über einen Kaufpreis von 28 Dollar je Aktie in bar unterzeichnet. Der Verwaltungsrat unterstütze die Übernahme durch das Konsortium, dem neben der Elliott-Gesellschaft Evergreen Coast Capital auch der Finanzinvestor Brookfield Business Partners angehöre.

Seit Mitte März hatte es Spekulationen um eine Übernahme gegeben. Der jetzt vereinbarte Kaufpreis entspricht einer Prämie von zehn Prozent im Vergleich zu einem ersten Angebot sowie 60 Prozent auf den Aktienkurs vom 11. März, bevor die Spekulationen durchsickerten, hieß es. Verwaltungsratsvorsitzender James A. Attwood nannte das Angebot für die Aktionäre attraktiv. Der Transaktion müssen unter anderem die Anteilseigner und Regulierer noch zustimmen.

Siemens verkauft Geschäft mit Elektro-Antrieben für Nutzfahrzeuge

Siemens verkauft Geschäft mit Elektro-Antrieben für Nutzfahrzeuge

Verkaufspreis 190 Mio. Euro

IT-Branche legte 2021 spürbar zu

IT-Branche legte 2021 spürbar zu

Umsätze stiegen um 7 Prozent auf 30,8 Mrd. Euro

Inflation drückt britische Verbraucherstimmung auf Rekordtief

Inflation drückt britische Verbraucherstimmung auf Rekordtief

Stimmung schlechter als während Finanzkrise, der Pandemie und nach dem …

Deutsche Erzeugerpreise steigen weiter mit Rekordtempo

Deutsche Erzeugerpreise steigen weiter mit Rekordtempo

Auch Zeitungspapier kostete um 112 Prozent mehr