Kapsch TrafficCom dämmte Verluste 2021/22 deutlich ein

Kapsch TrafficCom: Minus von 102,9 auf 9,3 Mio. Euro reduziert

Kapsch TrafficCom dämmte Verluste 2021/22 deutlich ein

Kapsch TrafficCom dämmte Verluste 2021/22 deutlich ein

Der Mautsystembetreiber Kapsch TrafficCom hat seine Verluste im Geschäftsjahr 2021/22 deutlich reduziert. Unterm Strich blieb ein Minus von 9,3 Mio. Euro stehen, nach einem Periodenergebnis von minus 102,9 Mio. Euro im Jahr davor. Der Umsatz stieg dagegen um 2,9 Prozent auf 519,8 Mio. Euro an und das Betriebsergebnis (EBIT) drehte von minus 123,2 Mio. Euro im Vorjahr auf plus 11 Mio. Euro, teilte das Unternehmen mit.

Dass dennoch ein Verlust geschrieben wurde, sei einem hohen Steueraufwand geschuldet gewesen. Dieser belief sich auf 12 Mio. Euro, im Jahr davor wurde noch ein Steuerertrag von 28 Mio. Euro verbucht.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Management ein stabiles Umsatzniveau und weitere Verbesserungen beim EBIT. "Um diese Ziele zu erreichen, liegt der Fokus weiterhin auf Neugeschäftsakquisitionen und Kostendisziplin", heißt es in der Aussendung.

Leistungsbilanz der Eurozone nun wieder mit Überschuss

Leistungsbilanz der Eurozone nun wieder mit Überschuss

Im Juni mit etwa 4 Mrd. Euro im Plus

Valneva reichte Chikungunya-Vakzin zur US-Zulassung ein

Valneva reichte Chikungunya-Vakzin zur US-Zulassung ein

Bisher kein Vakzin gegen von Aedes-Mücken übertragenes Virus

Schweizer Industrieproduktion zog weiter an

Schweizer Industrieproduktion zog weiter an

Fertigung und Umsätze legten heuer um 4,1 Prozent zu

Just Eat Takeaway will Beteiligung an iFood an Prosus verkaufen

Just Eat Takeaway will Beteiligung an iFood an Prosus verkaufen

1,5 Mrd. Euro fix plus leistungsabhängige Komponente